Fußball l Ballenstedt (ige) Der SV Darlingerode/Drübeck hat seine Aufstiegsambitionen mit einem klaren 5:0-Sieg beim FSV Askania Ballenstedt eindrucksvoll untermauert.

Die Gäste bestimmten vom Anpfiff weg das Geschehen, Alexander Preiß schob nach 17 Minuten zur verdienten Führung ein. In der Schlussphase der ersten Halbzeit drehte Mateusz Rogacki auf: Erst bediente er Preiß vor dem 0:2 mustergültig, in der 43. Minute schloss er nach starkem Solo selbst ab. Eine Minute später setzte erneut Preiß mit unhaltbarem 16-m-Hammer den Schlusspunkt unter eine starke erste Halbzeit. Die Gastgeber hatten nur wenige Chancen, da Darlingerode ein starkes Pressing bot und viele wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld für sich entscheiden konnte.

Nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und erarbeiteten sich meist über Standardsituationen gute Chancen. Diese wurden aber von der sicheren Verteidigung oder Keeper Jan Strezlecki, der nach Kreuzbandriss ein souveränes Comeback gab, vereitelt. In der 70. Minute war es erneut der überragende Mateusz Rogacki, der die komplette Askania-Abwehr narrte und mit links zum 0:5 einschoss. Danach passierte nicht mehr viel, da die Gäste die Aktionen nicht mehr richtig zu Ende spielten oder das gute Schiedsrichter-Gespann auf Abseits entschied.

Torfolge: 0:1, 0:2 Alexander Preiß (17., 37.), 0:3 Mateusz Rogacki (43.), 0:4 Alexander Preiß (44.), 0:5 Mateusz Rogacki (70.); Schiedsrichter: Uwe Wille (Dingelstedt); Zuschauer: 53.