Billard l Halberstadt (fbo) Keine Überraschungen am 12. Spieltag

Der vergangene Spieltag in der Pool-Billard Landesliga brachte fu¨r die beiden Mannschaften der Billardschule keine U¨berraschungen. Die erste Vertretung empfing am Sonntagvormittag die zweite Mannschaft des PBC Ballenstedt. Die erste Runde ging mit 4:0 klar an den Hausherren. Leonhard Voigt gewann seine beiden Partien gegen Simon Hirthe (6:3 im 14-1 endlos; 5:3 im 8-Ball) ebenso wie, Hendrik Brehmer gegen Gabor Stolze (6:1 im 9-Ball; 6:1 im 14-1 endlos) und André Lieberam gegen Maik Allenfort (5:4 im 10-Ball; 6:3 im 9-Ball). Lediglich Michael Budihn konnte nur seine 8-Ball Partie gegen Jens Buchmann mit 5:3 gewinnen und musste sich im 10-Ball mit 1:5 geschlagen geben. Am Ende siegten die Halbersta¨dter mit 7:1 Spielpunkten deutlich.

Die zweite Vertretung reiste ersatzgeschwa¨cht zum Auswa¨rtsspiel zu den Aufstiegskonkurrenten der Ersten nach Staßfurt, denn "The Bank-Shot-Magier" Ingo Neuhold musste gesundheidsbedingt pausieren. Dominik Boht aus Halberstadt schaffte schon in der ersten Partie dieser Mannschaftsbegegnung eine kleine Sensation. Er siegte im 14-1 endlos gegen den in dieser Disziplin im laufenden Wettbewerb bis dato ungeschlagenen Michael Kirsch mit 6:5. Nachdem ihm Christian Rust mit seinem 6:4 im 9-Ball gleich tat, keimte im entfernten Halberstadt wieder Hoffnung bezu¨glich eines direkten Aufstiegs in die Verbandsliga auf. Per SMS wurden die hier versammelten Spieler na¨mlich u¨ber den erfreulichen Spielstand informiert. Bei einem Punktverlust der Staßfurter wu¨rden die Chancen fu¨r den BSC Rotation I wieder erheblich steigen. Die erste Runde in Staßfurt brachte eine Punkteteilung nachdem Florian Treitler (0:5 gegen Andre´ Jahnke im 8-Ball) und Stev Karries (4:5 gegen Steffen Matthies im 10-Ball) unterlagen. In der zweiten Runde konnte nur Florian Treitler seine 9-Ball Partie gegen Steffen Matthies mit 6:5 gewinnen. Am Ende kehrte die zweite Mannschaft mit einem unglu¨cklichen 3:5 aus Staßfurt zuru¨ck.