Blankenburg (ige) l Im ersten Heimspiel der Landesoberliga-Saison hat die Damen-Mannschaft des SV Lok Blankenburg auf der Tennisanlage im Heidelberg gegen das favorisierte Gästeteam des Biederitzter TC eine 3:6-Niederlage hinnehmen müssen.

Im ersten Einzel bot Kristin Stock eine hervorragende kämpferische und angriffsbetonte Leistung und entschied das Duell gegen die Biederitzerin Katalin Schulz mit 2:1-Sätzen zu ihren Gunsten. Sabine Fiebig musste gegen Katja Krebs eine Zwei-Satz-Niederlage hinnehmen. Eine Überraschung bahnte sich im dritten Einzel an: Nachdem Julia Walter den ersten Satz mit 6:4 gewann traten aber konditionelle Probleme auf, die letztlich eine 1:2-Niederlage gegen Arlett Bittrich zur Folge hatten. Franziska Kaiser setzte sich im vierten Einzel nach überzeugender Leistung gegen Charlotte Brenntke mit 6:4 und 6:3 durch. Im fünften Einzel bot die Jugendspielerin Celina Kleefeld beim 6:0, 6:2-Erfolg über Heike Hesse eines ihrer besten Spiele in den letzten Monaten. Mit Celina Wiens (Lok) und Amina Kuc standen sich zwei weitere Jugendspielerinnen gegenüber, hier ging der Sieg mit 6:2 und 6:2 an die Stendalerin.

Nach der überraschenden Einzelbilanz von 3:3 hatten die Blütenstädterinnen dem Biederitzer TC in den Doppelpartien nur noch wenig entgegegenzusetzen. Alle drei Lok-Paarungen - Walter/Kaiser, Stock/Wiens und Fiebig/Hellmuth -verloren ihre Matches jeweils glatt in zwei Sätzen.