Atzendorf (bkr) l Aufsteiger Fortschritt Veckenstedt musste bei der ZLG Atzendorf eine 0:6-Niederlage einstecken. Damit steht der Neuling als erster Absteiger bereits fest.

Mit dem letzten Aufgebot, nur Ersatztorhüter Wagenführ saß auf der Bank, konnten die Gäste im ersten Durchgang noch gut mithalten. In der 6. Minute hätten sie nach Foul an Patrick Löppen auch einen Elfmeter bekommen müssen, doch der Pfiff blieb aus. Wenig später gelang der ZLG mit einem Sonntagschuss aus 25 Metern das glückliche 1:0. Veckenstedt hielt auch danach gut mit und hatte durch Denny Laue und Löppen gute Torchancen zum Ausgleich, die aber vergeben wurden. Stattdessen fiel kurz vor dem Pausenpfiff das 2:0 nach einer Standardsituation und in der Nachspielzeit auch noch das 3:0, ein klares Abseitstor.

"Danach war für uns das Spiel gelaufen. Wir haben nichts mehr auf die Reihe bekommen", so Veckenstedts Trainer Rüdiger Laue. Der Gastgeber riss zwar auch keine Bäume aus, bestrafte aber die Fehler der Gäste rigoros mit zwei weiteren Treffern. Dach hatten Thomas Kremling, Denny Laue und Fabian Bollmann eine Resultatsverbesserung auf dem Fuß, doch es sollte einfach nicht gelingen. Das 6:0 war schließlich nur noch Form- sache und gleichzeitig auch der Endstand.

SV Fortschritt Veckenstedt: Kremling - Hasenbalg (61. Wagenführ), Abel, Nippert, Bollmann, T. Laue, Kilian, Löppen, D. Laue, Behm, Nehrkorn;

Torfolge: 1:0 Tobias Sura (11.), 2:0 Sven Wolter (45.), 3:0 Steffen Linsdorf (45.+1), 4:0 Sebastian Tolle (66.), 5:0 Tobias Sura (68.), 6:0 Tobias Sura (89.); Schiedsrichter: Marcel Kautz, Zuschauer: 40.