Der Kreisschützenverband (KSV) Halberstadt hatte zum Kreispokal und der Kreismeisterschaft mit dem Ordonnanzgewehr auf den Schießstand nach Eilenstedt eingeladen. Für Sportschützen aus acht Vereinen ging es um Pokal- und Meisterehren.

Eilenstedt (bkr) l Die Schützen, die nur am Pokalwettbewerb teilnehmen wollten, mussten 20 Schuss liegend frei auf die Zielscheiben abfeuern, die in 100 Meter Entfernung standen. In der offenen Wertung der Herren gab es durch André Schütze und Sebastian Geppert einen Doppelsieg für die Schützengilde Vogelsdorf. Schütze gewann den Siegerpokal mit 180 Ringen, Geppert traf 173 Ringe, Platz drei sicherte sich der Wegelebener Martin Kabbe, der 172 Ringe schoss. Der Sieg in der Mannschaftswertung ging mit 505 Ringen ebenfalls an die SGi Vogelsdorf mit Schütze, Geppert und Hinkelthein. Der SV Wegeleben (475) und die SG Dardesheim (415) belegten die Plätze zwei und drei.

Bei den Damen waren zwei Schützinnen am Start. Hier gewann Sabine Helbing (SV Lüttgenrode) mit 163 Ringen den Zweikampf mit Siegrid Buchold (SG Dardesheim, 150). Helbing hätte mit ihrem Ergebnis bei den Herren Platz sechs belegt.

Für Teilnehmer, die diesen Wettkampf auch als Kreismeisterschaft nutzen wollten, bestand der aus 20 Schuss liegend frei und 20 Schuss stehend frei. Der Abstand zu den Zielscheiben betrug ebenfalls 100 Meter. Die Ergebnisse vom Pokalschießen kamen mit in die Wertung, so dass nur noch 20 Schuss stehend frei gemacht werden mussten.

In der Herrenklasse konnte Sebastian Geppert mit 297 Ringen den Spieß umdrehen und seinen Vereinskameraden André Schütze (284) auf Rang zwei verweisen. Die Bronzemedaille ging an Thomas Vielkind (SG Dardesheim, 250).

Lokalmatador Robert Stadler nutzte bei der Herrenaltersklasse den Heimvorteil und holte sich mit 300 Ringen den Kreismeistertitel vor Detlef Molik (SG Berßel, 259) und Volker Buchold (SG Dardesheim, 250).

Bei den Senioren wurde Martin Kabbe (SV Wegeleben) mit 297 Ringen Titelträger vor Uwe Günther (SV Halberstadt, 289) und Roland Hinkelthein (SGi Vogeldorf, 277). Pokalsiegerin Sabine Helbing landete als Kreismeisterin bei den Seniorinnen ihren zweiten Erfolg, sie war dort die einzige Starterin. Mit 274 Ringen stellte sie einen Kreisrekord auf. Auch Siegrid Buchold hatte bei der Damenaltersklasse keine Konkurrenz zu fürchten und wurde mit 252 Ringen Kreismeisterin.

Die Mannschaft der SGi Vogelsdorf mit Geppert, Schütze und Hinkelthein wurde Kreismeister bei der Herrenklasse mit 858 Ringen vor der SG Dardesheim (734). Titelträger bei der Seniorenklasse wurde der SV Wegeleben mit Kabbe, Rappe und Neumann und 786 Ringen, Platz zwei belegte der SV Halberstadt (666).

Ergebnisse Kreispokal (Auszug)

Herren: 1. André Schütze 180 Ringe, 2. Sebastian Geppert (beide SGi Vogelsdorf) 173 Ringe, 3. Martin Kabbe (SV Wegeleben) 172 Ringe, 4. Robert Stadler 170 Ringe, 5. Kurt Becker (Beide SV Eilenstedt) 166 Ringe, 6. Klaus-Jürgen Rappe (SV Wegeleben) 156 Ringe, 7. Roland Hinkelthein (SGi Vogelsdorf) 152 Ringe, 8. Nils Ristenbieter (SG Dardesheim) 151 Ringe, 9. Norbert Helbing (SV Lüttgenrode) 150 Ringe, 10. Dieter Neumann (SV Wegeleben) 147 Ringe.

Ergebnisse Kreismeisterschaft (Auszug)

Herren: 1. Sebastian Geppert 297 Ringe, 2. André Schütze 284 Ringe, 3. Thomas Vielkind 250 Ringe, 4. Andreas Süße (SG Dardesheim) 234 Ringe, 5. Nico Hinkelthein (SGi Vogelsdorf) 227 Ringe, 6. Ralf Märtens (SG Berßel) 158 Ringe;

Herrenaltersklasse: 1. Robert Stadler 300 Ringe, 2. Detlef Molik (SG Berßel) 259 Ringe, 3. Volker Buchold 250 Ringe, 4. Frank Großhennig (SV Lüttgerode) 215;

Senioren: 1. Marin Kabbe 297, 2. Uwe Günther 289, 3. Roland Hinkelthein 277, 4. Kurt Becker 267, 5. Klaus-Jürgen Rappe 250, 6. Hartmut Herold 246

 

Bilder