Veckenstedt (bkr) l Die zehnte Heimniederlage der Saison gab es am Sonnabend für Aufsteiger Fortschritt Veckenstedt beim 2:4 (1:2) gegen den TSV Hadmersleben, dem nach sieben sieglosen Spielen wieder ein voller Erfolg gelang.

Beide Mannschaften spielten von Beginn an offensiv, die Gäste gingen schon in der 3. Minute durch Yves Reiser in Führung. Der Gastgeber schaffte aber in der 16. Minute denAusgleich, als Lars Heuer mit einem kapitalen Schuss zum 1:1 traf. Nach einem Lattenschuss der Gäste ließen die Hausherren durch Denny Laue, Christoph Schönfelder und Philipp Behm gute Torgelegenheiten aus, Pech hatte Sebastian Golz mit einem Kopfball (28.) an den Pfosten. Für den 1:2-Pausenstand sorgte schließlich Ronny Manegold, der eine Flanke von Gammisch einköpfte.

Auch nach der Pause blieben die beiden Kontrahenten ihrer offensiven Spielweise treu und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten. Doch erst in der 60. Minute fiel der nächste Treffer. Einen Gewaltschuss von Reiser konnte Veckenstedts Torwart Thomas Kremling nicht festhalten, Manegold stand goldrichtig und staubte zum 1:3 ab. Danach hatte der gast- geber Glück, als Zydorek nur den Pfosten traf und ein Abschlag von Gästetorwart Behrens fast im Tor der Hausherren landete. Beim dritten Versuch sollte es dann aber klappen. Erneut war Gammisch der Vorbereiter, diesmal vollendete Steffen Räke zum 1:4. Der Gastgeber gab sich aber nicht auf und war um eine Resultatsverbesserung bemüht. Die gelang dann auch durch Denny Laue, der einen Foulstrafstoß sicher zum 2:4 verwandelte. Zuvor hatte die Schiedsrichterin ein Foul als Notbremse gewertet, Rot und Elfmeter waren die Folge. Laue vergab wenig später eine Großchance zum 3:4, dann wäre es vielleicht noch einmal spannend geworden. In den Schlussminuten ließen aber auch die Gäste noch drei hochkarätige Gelegenheiten aus.

SV Fortschritt Veckenstedt: Kremling - Abel (65. Nehrkorn), Bollmann, T. Laue, Kilian, Löppen, Golz, D. Laue, Behm, Schönfelder, Heuer;

Torfolge: 0:1 Yves Reiser (3.), 1:1 Lars Heuer (15.), 1:2 Ronny Manegold (33.), 1:3 Ronny Manegold (60.), 1:4 Steffen Räke (74.), 2:4 Denny Laue (Foulstrafstoß, 79.) ; Schiedsrichter: Miriam Schweinefuß; Zuschauer: 42; bes. Vorkommnis: Rote Karte für TSV Hadmersleben, 79.).