Halberstadt (bkr/tow) l Die Verbandsliga-C-Junioren des VfB Germania Halberstadt haben das Nachholspiel beim VfB Sangerhausen mit 3:0 für sich entschieden.

Das schwere Auswärtsspiel beim HFC zwei Tage vorher und ein tief stehender Gegner ließen die Halberstädter nur schwer zu ihrem gewohnten Spiel finden. Zu wenig Varianten im Angriffsspiel und unkonzentrierte Abschlüsse hielten das Ergebnis lange Zeit offen. Mitte der ersten Hälfte nahm Alex Guhl alle Konzentration zusammen und zog aus 20 Metern ab. Dieser hart geschossene Ball konnte vom Sangerhausener Torhüter nicht pariert werden und schlug zum 0:1 ein. Cedrik Staat und Jakob Frye hätten dann noch vor der Halbzeitpause die Entscheidung erzielen können, sie scheiterten aber freistehend am Gästetorwart oder an der Querlatte.

Einige Minuten nach dem Seitenwechsel überlief Germanias Außenverteidiger Niclas Müller die komplette gegnerische Defensive, wurde von Lukas Seelhorst mustergültig eingesetzt und markierte das vorentscheidende 0:2. Max Köhlers Vorlage auf Alex Guhl kurz vor Spielende leitete den dritten Treffer zum verdienten 0:3-Auswärssieg der Halberstädter ein.

Am kommenden Sonntag stellt sich mit Grün-Weiß Piesteritz der nächste Gegner der Germanen in der Verbandsliga zum Heimspiel im Friedensstadion vor.

VfB Germania Halberstadt: Hartmann - Müller (Jarosch), Köhler, Kahmann, Hackenberg (Mann), Stadler, Eheleben, Seelhorst (Liebing), Frye, Guhl, Staat.