Langenstein (bkr) l Am 27. Spieltag hat der SV Langenstein mit einem 8:0-Heimsieg gegen den Harsleber SV Germania vorzeitig den Aufstieg in die Landesklasse perfekt gemacht.

Dem Team vom Trainer- gespann Knobbe/Staat reichte schon ein Punkt zum Durchmarsch in die Landesklasse. Dementsprechend hoch motiviert begann es. Nach hektischem Beginn fand dann der Gastgeber zu seinem Spiel und erhöhte den Druck. Die logische Konsequenz war das 1:0, das Abwehrchef Sebastian Kischel nach einer Menzel-Flanke (20.) per Kopf erzielte.Der Gastgeber ließ nicht nach und spielte sich weitere Chancen heraus. Kapitän Christian Baake tauchte frei vor Gästeschlussmann Dannhauer auf, der zweimal abwehren konnte. Erst im dritten Anlauf konnte Baake den Ball über den dann chancenlosen Torwart einköpfen (31.). Keine 60 Sekunden später fiel die Vorentscheidung durch Menzel (32.), der mit einem schönen Volleyschuss das 3:0 markierte. Kurz vor der Pause landete ein Schuss von Baake an der Querlatte.

Nach dem Seitenwechsel leisteten die Harsleber nur noch wenig Gegenwehr. So führte in der 46. Spielminute eine schöne Kombination über Rust, Eichstaedt und Bellan zum 4:0. Dann traf auch der Top-Torjäger der Langensteiner, Max Staat, der mit einem schönen Flachschuss in die lange Ecke mit dem 5:0 seinen 26. Saisontreffer erzielte (48.). Danach spielte sich der SVL in einen Rausch und zeigte phasenweise traumhafte Kombinationen. Das schönste Tor des Tages war das 6:0 durch Menzel, der sich mit Bellan auf engstem Raum durch die Gästedefensive kombinierte und anschließend mit einem traumhaften Lupfer traf (63.). Der eingewechselte Phil Wetzel erhöhte bei seinem ersten Harzoberliga-Einsatz auf 7:0 und den Schlusspunkt setzte sechs Minuten vor Ultimo der ebenfalls eingewechselte David Uthe, der das Leder gekonnt ins lange Eck schlenzte (84.).

Die Freude kannte nach dem Schlusspfiff keine Grenzen. Die Fans und Spieler feierten den vorzeitigen Aufstieg in die Landesklasse ausgiebig.

Torfolge: 1:0 Sebastian Kischel (20.), 2:0 Christian Baake (31.), 3:0 Marcel Menzel (32.), 4:0 Markus Bellan (46.), 5:0 Max Staat (48.), 6:0 Marcel Menzel (63.), 7:0 Phil Wetzel (78.), 8:0 David Uthe (84.); Schiedsrichter: Hans-Joachim Walter (Elbingerode); Zuschauer: 122.