Vier Karatevereine aus dem Harzkreis und der ASV Sangerhausen als Gastverein trafen sich im Sportzentrum auf dem Großen Ziegenberg in Ballenstedt, um die Besten- ermittlung im Rahmen der Kreis-, Kinder- und Jugendolympiade auszutragen.

Ballenstedt (bkr/alo) l Ausrichtender Verein war auch in diesem Jahr der Yamakawa Karate-Do Ballenstedt unter der Leitung von Vereinschef Alexander Löwe.

Auf zwei Wettkampf- flächen wurden die besten Nachwuchssportler im Kata (Formenlauf) und Kumite (Kampf) ermittelt. Als Kampfrichter fungierten die jugendlichen Leistungssportler des Vereins, die mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen die kleinen Nachwuchssportler optimal unterstützten und bewerteten. "Ziel der Kreismeisterschaft ist es, besonders die Nachwuchssportler an den Wettkampf heranzuführen. Für Wettkampfneulinge ist es wichtig, im kleineren Rahmen die ersten Erfahrungen auf der Kampffläche zu sammeln", so Alexander Löwe.

Insgesamt nutzten 65 Karateka aus dem Harzkreis und Sangerhausen die Chance, in 22 Kategorien um die Kreismeistertitel zu kämpfen. Am Ende des Wettkampftages konnten sich die Ballenstedter in der Gesamtwertung mit 24 Podestplatzierungen den ersten Rang sichern.

Im Namen des ausrichtenden Vereins bedankt sich Alexander Löwe bei allen Helfern und Unterstützern und freut sich auf die Neuauflage im nächsten Jahr.