Ilsenburg l Einen versöhnlichen Abschluss gab es für den FSV Grün-Weiß Ilsenburg im letzten Heimspiel der Saison. Nach einigen Zittereinlagen in den 90 Spielminuten wurde der SV Olympia Schlanstedt am Ende knapp mit 2:1 (1:0) besiegt.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse gelang den Grün-Weißen ein Blitzstart. Einen weiten Einwurf von Sven am Ende verlängerte Marcel Reuß zu Marcel Bräunel, der bereits nach 45 Sekunden den Ball im gegnerischen Netz unterbrachte. In der Folge gestaltete sich das Spielgeschehen auf dem Rasen zwar relativ ausgeglichen, die Schlanstedter waren aber vor dem Tor der Ilsenburger zwingender und hatten zunächst auch die besseren Chancen.

Christopher Stickel zielte bei einem Freistoß nur knapp vorbei (10.) und Krull verfehlte bei einem Angriff über drei Stationen nur knapp das Stötzner-Tor (16.). Wenige Zentimeter fehlten auch Sebastian Schweinehage (22.) bei seinem Schuss zum Torerfolg und bei einem Freistoß von Stefan Hlady hatte Grün-Weiß-Keeper Mike Stötzner Mühe (40.), das Leder unter Kontrolle zu bringen. Erst unmittelbar vor der Pause machte sich der FSV in der Offensive wieder bemerkbar.

Nach dem Wechsel kam Schlanstedts Florian Trabandt nach einem Eckball völlig frei zum Kopfball (49.), auf der Gegenseite schloss Steven Boas zwei Minuten später einen schönen Spielzug über Tommy Berndt und Reuß mit dem zweiten Treffer ab (51.). Wer nun glaubte, die Entscheidung war damit gefallen, sah sich getäuscht. Olympia gab nicht auf und kombinierte sich zum schnellen Anschlusstreffer durch Trabandt (56.). Eine Glanztat von Stötzner gegen Schweinehage (68.) war in dieser Phase wichtig, denn Stephan Blume hatte die letzte gute Gelegenheit der Gäste zum Ausgleich (70.).

Die letzten 20 Minuten gehörten dann den Grün-Weißen, für die sich zumeist mit Konter noch klare Chancen ergaben. Reuß und Boas im Zusammenspiel (74.), der freigespielte Berndt (76.) sowie Reuß (81.) und Boas (87.) scheiterten am starken Olympia-Keeper Martin Engelmann. In der Schlussphase verletzten sich der gerade eingewechselte Mathias Enigk und Boas nach einem rüden Foul von Tony Erdmann (90.) erheblich. Für beide ist die Saison beendet.

Nach dem Abpfiff ließen alle Grün-Weißen in großer Runde die Spielzeit ausklingen und wurden dabei unter anderem von den Einlagen der Harzer Spielleute begeistert.

FSV Grün-Weiß Ilsenburg: Stötzner - Bräunel (72. Enigk, 83. Ebert), Hentschel, Harring (65. Maneke), John, Eggert, am Ende, Boas, Berndt, Reuß, Kremling;

SV Olympia Schlanstedt: Engelmann - Erdmann, Hlady, Ahrens, Trabandt, S. Stosch, Lansmann (5. C. Stosch), Stickel, Schweinehagen, Krull (37. Blume), Stoffregen (78. Meyer);

Torfolge: 1:0 Marcel Bräunel (1.), 2:0 Steven Boas (51.), 2:1 Florian Trabandt (56.); Schiedsrichter: David Kawitzke; Zuschauer: 137; bes. Vorkommnis: Rote Karte gegen Tony Erdmann (Schlanstedt, 90.) wegen Foulspiel.