Langeln (ige) l Mit einem 4:3-Erfolg über Eintracht Derenburg hat der TSV 1893 Langeln am letzten Spieltag den direkten Kontrahenten noch vom siebten Tabellenplatz verdrängt.

Die guten Wünsche vom Festumzug des gleichzeitig stattfindenden Schützenfestes schienen zu helfen: In Halbzeit eins war die Heimelf klar tonangebend. Christopher Göbel traf nach Bonse-Flanke und toller Fechner-Eingabe zur 2:0-Führung. In der Zwischenzeit hätte Eike Bonse bei zwei klaren Chancen nachlegen können (29., 36.), ehe er im dritten Versuch zum 3:0-Pausenstand vollendete (44.).

Mit dem 3:1 witterte die Eintracht kurz nach Wiederanpfiff Hoffnung. Allerdings war die TSV-Abwehr durch eine angezeigte Abseitsstellung stark irritiert, der gute Referee Walter hatte es anders gesehen und weiter spielen lassen. Kurz darauf traf Wintschel nur den Pfosten (57.). Auch als Eike Bonse nach schönem Pass von Michael Kirchhof mustergültig zum 4:1 einschoss, war die Partie noch nicht gelaufen. Fast im Gegenzug verkürzte Derenburg durch per Elfmeter auf 4:2. Da Antino Werner nach schöner Kombination an Gästekeeper Sascha Seil scheiterte und Sven Festerling knapp neben das Tor köpfte, wurde es in den Schlussminuten durch den Anschlusstreffer von Matthias Wintschel noch einmal richtig spannend.

Torfolge: 1:0, 2:0 Christopher Göbel (15., 37.), 3:0 Eike Bonse (44.), 3:1 Nico Hillen (48.), 4:1 Eike Bonse (70.), 4:2 Nico Hillen (72. Foulstrafstoß), 4:3 Matthias Wintschel (88.); Schiedsrichter: Hans-Joachim Walter (Elbingerode); Zuschauer: 63.