Elbingerode (ige) l Die vorletzte Entscheidung der Saison 2013/14 fällt heute Abend im Männerbereich des Kreisfachverbandes Fußball Harz. Nachdem alle Meister und Staffelsieger gekürt sind und auch die Auf- und Absteiger in den sechs Ligen feststehen, wird in Elbingerode der erste Pokalsieger ermittelt. Den Anfang machen die höherklassigen Mannschaften im Pokal des Landrats, Harzoberligist SV Grün-Weiß Hasselfelde fordert ab 18 Uhr die favorisierte Landesklasse-Elf des Blankenburger FV heraus.

Die Hasselfelder spielten zwar in der Harzoberliga bis zum Schluss gegen den Abstieg, sorgten aber im Pokal für einige Überraschungen. So warfen die Grün-Weißen in der Ausscheidungsrunde das Landesklasse-Spitzenteam Olympia Schlanstedt aus dem Wettbewerb, auch der Vize-Harzkreismeister SV Darlingerode/Drübeck scheiterte im Oberharz. Die Elf von Interimstrainer Uwe Schade hat nichts zu verlieren und wird kämpferisch alles in die Waagschale werfen, um dem höherklassigen Kontrahenten ein Bein zu stellen.

Allerdings wird auch die Mannschaft des Blankenburger FV hochmotiviert zur Sache gehen, kann sie doch ihrem scheidenden Trainergespann Matthias Fieberling/André Dzial mit dem Pokalsieg einen würdigen Abschied bereiten. In der Landesklasse blieben die hochgehandelten BFV-Kicker als Tabellensiebter etwas hinter den Erwartungen zurück, mit dem Pokal des Landrats könnten die Blau-Weißen der Spielserie ein erfolgreiches Ende bereiten.

Beim Gastgeber TuS Elbingerode sind nach Auskunft von Adolf Gerber alle Vorbereitungen getroffen, um beiden Mannschaften und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern einen gelungenen Pokalabend zu bereiten.