Auf dem Schießstand des Schützenvereins Eilenstedt wurde die Landesmeisterschaft mit dem Ordonnanzgewehr ausgetragen. In drei Altersklassen wurden die Titelträger ermittelt, die alle aus verschiedenen Vereinen kamen.

Eilenstedt l Bei optimalen äußeren Bedingungen verlief die Meisterschaft spannend. Zunächst wurden beim Vorkampf vier Serien á zehn Schuss geschossen, die besten sechs Schützen erreichten dann die Finalrunde, in der es um den Meistertitel ging.

In der Herrenklasse wurde Frank Herrmann (SV Klein Schierstedt) mit 418,8 Ringen Landesmeister. Andreas Süße (SG Dardesheim) erreichte mit 281 Ringen den 15. Platz, André Schütze (256 Ringe) und Nico Hinkelthein (beide SGi Vogelsdorf, 252 Ringe) belegten die Plätze 17 und 18.

Dr. Henry Herper (SV Klötze) wurde mit 412,9 Ringen Titelträger in der Herrenaltersklasse. Robert Stadler vom SV Eilenstedt erreichte als Fünfter auch die Finalrunde, konnte sich dort aber nicht mehr verbessern. Er platzierte sich am Ende mit 339,8 Ringen auf Rang sechs.

Titelträger in der Seniorenklasse wurde Dietmar Hinz vom BSV Arneburg mit 376,7 Ringen. Hinter ihm wurde Dieter Neumann vom SV Wegeleben mit 359,0 Ringen Vize-Landesmeister. Roland Hinkelthein hatte als Vierter nach dem Vorkampf auch noch gute Chancen auf eine Medaille, doch er konnte im Finale nicht mehr an seine guten Ergebnisse anknüpfen und belegte mit 307,3 Ringen den fünften Platz. Martin Kabbe (SV Wegeleben, 249 Ringe) wurde Siebter, Lokalmatador Kurt Becker kam hinter ihm mit 246 Ringen auf Rang acht ein.