Wernigerode (ybr/ige) l Gleich bei mehreren Sportfesten haben Lea und Yvonne Brandecker vom Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode aufgetrumpft und Siege mit nach Hause gebracht. Dabei erzielten sie trotz tropischer Temperaturen herausragende Leistungen und stellten neue Saisonbestzeiten auf.

Beim stark besetzten Pfingstsportfest in Leuna ist Yvonne Brandecker ein gelungener Saisonauftakt über die Hindernisse geglückt. Im gemischten Lauf der A-Jugendlichen und Seniorinnen lief sie nach 7:47,78 min als Erste der W 35 ins Ziel und verpasste ihre Bestzeit aus dem Jahr 2012 nur um zwei Sekunden. Dabei verlief die Vorbereitung nicht gerade optimal. Wegen der Bauarbeiten am heimischen Sportplatz konnte die HGL-Läuferin im Vorfeld nur eine Hindernis-Einheit auf der Bahn in Harlingerode absolvieren. "Am Wassergraben sind definitiv noch Reserven, aber bis Ende August ist noch etwas Zeit", blickt die 37-Jährige optimistisch auf den bevorstehenden Saisonhöhepunkt. Vom 24. bis 30. August weilt die Wernigeröderin bei der Senioren-Europameisterschaft in Izmir (Türkei). Die hochsommerlichen Temperaturen in Leuna boten dafür einen idealen Test.

Auch Tochter Lea war beim Pfingstsportfest aktiv. Die Zehnjährige dominierte den Weitsprungwettbewerb und überbot erneut die Vier-Meter-Marke. Im sechsten Versuch gelang ihr mit neuer Bestleistung von 4,12 m die Siegerweite. Auch im 800 m-Lauf war Lea Brandecker nicht zu schlagen und gewann mit 2:51,82 min. Im Finale über 50 m verpasste die Wernigeröderin als Vierte in 8,29 s nur um wenige Hundertstelsekunden den Medaillenplatz. Im Ballwurf reichten 23,16 m nur zu Platz fünf.

Einige Tage zuvor gingen die beiden HGL-Läuferinnen beim Abendsportfest in Wolfenbüttel an den Start. Dabei gewann Yvonne Brandecker den 800-m-Lauf der Frauen mit neuer Saisonbestzeit von 2:32,9 min. Tochter Lea musste diesmal in der U 12 starten und belegte hinter einer Elfjährigen den zweiten Platz in 2:51,2 min.

Einem weiteren Formtest unterzog sich Yvonne Brandecker beim Abendsportfest in Alfeld. Bei idealen Bedingungen lief die Harzerin über 1500 Meter im Alleingang in sehr starker Zeit von 5:06,52 min als Siegerin ins Ziel und unterbot damit deutlich die geforderte Norm zur Deutschen Seniorenmeisterschaft in Erfurt (5:40 min).