Ilsenburg (ige) l Zum zweiten Mal hat Daniel Knauer vom Brockenlaufverein Ilsenburg den Apfelstädter Nachtlauf gewonnen. Im Vorland des Thüringer Waldes fand zum fünften Mal der Lauf von Sonnenuntergang bis -aufgang statt. Bei der familiär organisierten und reibungslos durchgeführten Veranstaltung galt es von 22 bis 8 Uhr an einem kleinen Flusslauf möglichst viele, 1,75 Kilometer lange Runden zurückzulegen.

Im Vorjahr siegte Daniel Knauerm, verpasste aber seine persönliche Zielstellung, das Erreichen der 100 km-Marke, knapp. Eine fast schon zu intensive Vorbereitung mit dem Ilsenburger Osterlauf, Kyffhäuserberglauf, 100-km-Lauf in Kienbaum, Harzquerung und Supermarathon auf dem Rennsteig sollte in diesem Jahr das Erreichen dieser Marke ermöglichen. Bei herrlichem Wetter, angenehmen Nachttemperaturen und einem phantastischen Sonnenaufgang lief Knauer sehr konstant seine Runden und überbot die Zielstellung mit 105 Kilometer deutlich. Das Ergebnis war gleichbedeutend mit Platz eins und neuem Streckenrekord. Für Daniel Knauer, der durch Vereinskamerad Alfons Wagner moralische Unterstützung als Betreuer erhielt, war der Apfelstädter Nachtlauf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, die ihm weitere Motivation für die noch folgenden Läufe in diesem Jahr geben wird.