Wernigerode (ige) l Mit einem 13:0-Sieg bei den Chemnitz Crusaders haben die American Footballer der Mountain Tigers ihre Spitzenposition in der Oberliga Ost gefestigt.

Wie bereits im Vorjahr, war diese Partie in Sachsen von heftigen Regenfällen überschattet. Diese bescherten dem Spiel reichlich Höhepunkte, wenn auch nicht aus sportlicher Sicht. Das Wetter versprach bei Ankunft der Tigers am Chemnitzer Usti-Field einen tollen Football-Nachmittag, doch mit dem ersten Kickoff öffneten auch die Wolken ihre Schleusen. Im strömenden Regen wurde allen Beteiligten und anwesenden Zuschauern schnell klar, dass ein sportlicher Augenschmaus ausbleiben würde. So glänzten beide Teams mit Turnovers.

Der Ball war glitschig und kaum zu kontrollieren. Beide Mannschaften verlegten sich auf das Laufspiel, was erwartungsgemäß den Harzern in die Karten spielte. Auch wenn die beiden besten Defense-Reihen der Oberliga das Geschehen bestimmten, so war es ausschließlich die Offense der Bergtiger unter der Führung von Quarterback Daniel Lenz, die zu Punkten kam. Gegen Ende des ersten Viertels gelang es Johannes Herrschaft, die Abwehr der Gastgeber hinter sich zu lassen und bis kurz vor die Endzone zu laufen. Zu nah, als das die Kreuzritter den anschließenden Touchdown verhindern konnten, brachte er die ersten Punkte auf die Anzeige. Der Extrapunkt durch Tino Euler gelang ebenfalls, so stand es zur Pause 7:0 für die Tigers.

In der zweiten Halbzeit beswtimmten Fumbles und schlechte Snaps auf der braun-matschig glänzenden Rutschfläche, die den Namen Spielfeld kaum noch verdiente, auf beiden Seiten das Spiel. Der Regen ließ zwar etwas nach, doch die Platzverhältnisse besserten sich nicht. Nur noch ein weiteres Mal gelang es den Tigers, wieder durch Johannes Herrschaft, in die Endzone der Gastgeber einzudringen. Obwohl der Extrakick misslang, geriet der Sieg bei einer 13:0-Führung nicht mehr in Gefahr.

Im nächsten Spiel erwartet die Wernigerode Mountain Tigers ein Höhepunkt der Saison. Im ersten Sachsen-Anhalt-Derby geben die Magdeburg Virgin Guards am Sonntag, 13. Juli, ab 15 Uhr im Sportzentrum Gießerweg in Wernigerode ihre Visitenkarte ab.