Tennis l Blankenburg (ige) Im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesoberliga der Damen 40+ hat das Team des SV Lok Blankenburg mit dem 4:2-Erfolg bei der SG Einheit Stendal zwei wichtige Punkte auf fremdem Platz erkämpft.

Katrin Duckstein (Lok) deklassierte im Sptzeneinzel ihre Stendaler Gegnerin Bärbel Gramming mit einem 6:0, 6:0-Erfolg. Eine deutlich spannendere Auseinandersetzung lieferten sich im zweiten Einzel Christiane Köppke (Lok) und Birgit Seeber. Mit 4:6, 6:1 und 6:3 ging der Sieg an die Blankenburgerin. Im dritten Einzel hielt Seniorin Helga Boer (Lok) im ersten Satz beim 6:7 gegen Monika Hundt noch gut mit, den zweiten Durchgang musste Boer mit 3:6 der Stendalerin überlassen. Im vierten Einzel hatte Beate Jäschke bei der 1:6, 0:6-Niederlage keine Chance gegen die Altmärkerin Gabriele Henning-Sobania.

Im ersten Doppel setzten sich Duckstein/Jäschke (Lok) dann klar mit 6:1 und 6:0 gegen die Einheit-Paarung Seeber/Kaupke durch. Das zweite Lok-Duo, Köppke/Boer, bewies im entscheidenden Spiel gegen Hundt/Henning-Sobina seine Routine und Kampfgeist und ging nach drei Sätzen mit 4:6, 6:1 und 6:4 als Sieger von der Platzanlage. Mit dem 4:2-Erfolg beim direkten Konkurrenten in Stendal sicherten sich die Lok-Damen den Klassenerhalt in der Landesoberliga.