Halberstadt (bkr). Der Schützenverein Halberstadt hat am Sonntag auf seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vereinschef ist nun Michael Schmidt.

Zahlreiche Vereinsmitglieder waren der Einladung in das Vereinshaus "Karlheinz Blanke" gefolgt. Der 1. Schützenvogt, Gunter Jannik, Sportleiter Uwe Günther und Schatzmeisterin Christiane Klein berichteten den anwesenden Vereinsmitgliedern über die geleistete Arbeit im zurückliegenden Sportjahr. Der Vorstand konnte dabei eine positive Bilanz ziehen und auf große sportliche Erfolge zurückblicken. So wurden von den Sportschützen des SV Halberstadt bei Kreis- und Landesmeisterschaften zahlreiche vordere Plätze belegt. Im vergangenen Jahr wurden auch mehrere Kreisrekorde und ein Landesrekord durch Vereinsmitglieder aufgestellt.

Unter den Anwesenden waren auch Christoph Peterke, der Vizepräsident des Kreisschützenverbandes (KSV) Halberstadt und Schatzmeister des KSV Andreas Prawda. Sie zeichneten die Brüder Thomas und Peter Hackmann für ihre hervorragende Vereinsarbeit mit der Ehrennadel des Kreisschützenverbandes in Silber aus. Zahlreiche andere Vereinsmitglieder wurden vom Vorstand des SV Halberstadt für ihre gezeigten Leistungen im Verein bzw. ihrer jahrelanger Zugehörigkeit im Landesschützenverband Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Höhepunkt der Mitgliederversammlung des SV Halberstadt war dann die Wahl des neuen Vereinsvorstandes und der Kassenprüfer. Als 1. Schützenvogt wurde Michael Schmidt gewählt. Ihm steht als 2. Schützenvogt das langjährige Vereinsmitglied Erwin Mona zur Seite. Für den Bereich Finanzen ist in den kommenden zwei Jahren als Schatzmeisterin Annemarie Sinna zuständig. Der Bereich Sport wird weiterhin von Uwe Günther geleitet. Als Schriftführer wurde Daniel Müller in den neuen Vorstand gewählt. Christiane Klein und Tassilo Loof sind Vorstandsmitglieder für besonder Aufgaben.

Als 1. Kassenprüfer erhielt Michael Hartmann wieder das Vertrauen der Mitglieder. Die Funktion des 2. Kassenprüfers übernimmt die nächsten zwei Jahre Peter Friebe.