Schwerin/Wernigerode (ybr/fbo) l Für die Harzer Läufer stand am ersten Juli-Wochenende der Fünf-Seen-Lauf in Schwerin im Wettkampfkalender. Der beliebte Landschaftslauf gehört neben dem Celler Wasa-Lauf und dem Wernigeröder Harz-Gebirgslauf zum Drei-Länder-Cup der Volksläufer und feierte in diesem Jahr seine 30. Auflage. Knapp 4000 Teilnehmer waren beim Jubiläumslauf in Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt am Start.

Drei Strecken über 10, 15 und 30 Kilometer standen den Athleten zur Auswahl. Das größte Teilnehmerfeld konnten die Organisatoren erneut über 10 Kilometer mit insgesamt 1666 Zieleinläufern registrieren. Auch die kleine Gruppe des Harz-Gebirgslaufvereins Wernigerode ging über diese Distanz an den Start. Schnellster Harzer war Fabian Lippe, der in sehr guten 36:54 min Zweiter im Gesamtklassement und auch in der Altersklassenwertung wurde. Knapp zwei Minuten später lief Bruder Florian in 38:50 min als Gesamtvierter ins Ziel. In der Altersklasse M 20 bis 30 erkämpfte sich der HGL-Athlet den dritten Platz. Vater Michael stand seinen Söhnen in nichts nach und überquerte als Zwölfter der Altersklasse M 40 bis 50 in 45:39 min die Ziellinie (29. Platz Gesamtwertung).

Auch Familie Rößler nahm in Schwerin die zehn Kilometer lange Strecke in Angriff. Tochter Michelle entschied das Familienduell für sich und kam nach 56:29 min als Neunte ihrer Altersklasse und 53. des Frauenklassements ins Ziel. Vater Andy blieb in 59:18 min noch unter einer Stunde und belegte den 146. Platz in der Altersklasse M 40 bis 50 (410. Platz Gesamt Männer). Manuela Rößler erreichte nach 1:04:33 h als 61. der W 40 bis 50 das Ziel, dies bedeutete in der Gesamtwertung der Frauen den 180. Platz.