Wernigerode (ige) Der Deutsche Skiverband hat für die besten 15 Skispringer der Altersklasse Schüler 12 einen Lehrgang in Berchtesgaden durchgeführt, bei dem erstmals auch ein Sprungtalent aus Sachsen-Anhalt eingeladen war.

Der Hallenser Leif Fricke, der unter der Leitung von Jürgen Duschek beim Ski-Klub Wernigerode trainiert, bekam vom Cheftrainer Skisprung Nachwuchs, Sepp Buchner, eine persönliche Einladung. Leif Fricke hatte sich die Nominierung zu diesem Lehrgang mit seinen starken Auftritten im Deutschen Schülercup der Saison 2013/14 verdient. Mit der Spitzenplatzierung bei der Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee bestätigt der SKW-Springer auch aktuell wieder seine gute Form. Im ersten Lehrgang wurden die Athleten vom Disziplintrainer D/C-Kader Christoph Klumpp unter die Lupe genommen. Der Schwerpunkt dieses Wochenendes wurde bei den Skisprungtalenten auf eine ideale Anfahrt und das optimale Flugverhalten gelegt, auch die Athletik wurde trainiert.