Osterwieck (fbo) l Das war eine Fehlzündung, die der SV Eintracht am 1. Spieltag hingelegt hat. Gegen den Schackstedter SV gab es eine 1:6-Niederlage.

"Leider war es kein schöner Saisonauftakt im Ratsgarten", befand auch Trainer Rainer Dube. Gleich zum Saisonbeginn steht die Eintracht wieder am Tabellenende. In den ersten 20 Minuten gestaltete die Heimelf das Spiel offen, hielt gut dagegen und verhielt sich in allen Mannschaftsteilen taktisch gut. Was in den weiteren 25 Minuten vor der Halbzeit geschah, kann sich keiner so recht erklären. Ein Doppelpack von Tobias Reiners (20./22.) reichte, um die Mannschaft völlig aus dem Konzept zu bringen. Zunächst wurde nach Einwurf ein Zweikampf im Mittelfeld verloren, über zwei Stationen lief der Ball bis kurz vor den Strafraum, wo ein Schackstedter das Leder scharf auf`s Tor brachte. Theuerkauf konnte den platzierten Schuss nur abklatschen und Reiners war zur Stelle. Wiederum Reiners nahm einen tollen Pass über die gesamte Osterwiecker Abwehr auf und schlenzte das Leder überlegt in den Winkel. Nun brannte es bei der Eintracht immer wieder lichterloh, sie hatte den spielstarken Gästen nichts entgegenzusetzen. Zumindest Kampf, Mut und Laufbereitschaft hätten die Osterwiecker während dieser Phase zeigen können. Folgerichtig fiel das 0:3 durch Falke. Und auch das 4:0 folgte noch vor der Pause, nach eigenem Einwurf durch Horner. So ging es für alle Osterwiecker fassungslos in die Kabinen.

Mit der zweiten Halbzeit brachte Matthias Perle mehr Stabilität in die Defensive. Es wurde deutlich, dass das Dube-Team eine andere Halbzeit spielen wollte. Auch der junge Toni Torbahn trug mit einer engagierten Leistung dazu bei. Doch in der 76. Minute klingelte es erneut im Eintracht-Tor, Martin Dittrich musste nur einschieben. Erst der eingewechselte Danny Kraus zeigte großen Kampf, Laufbereitschaft und die richtigen Einstellung. Mit Torbahn bereitete er den Gästen zumindest in der Schlussphase einige Probleme. "Joker" Kraus war es auch vorbehalten, den Ehrentreffer zu erzielen (86.). Einen Fehler von Theuerkauf beim Herauslaufen nutzten die Gäste dann noch zum 6:1. (88.). Kurz darauf hatte die Eintracht Glück, als der Elfmeterpfiff nach einem klaren Foul ausblieb.

Trainer Dube: "Ein ernüchternder Saisonstart. Jetzt heißt es Köpfe hoch, Spieler aufbauen, auf Schlanstedt konzentrieren."

Eintracht Osterwieck: Theuerkauf - Blankenburg, Hauch, Bily, Zir, Hess (46. Perle), Hildach (46. Torbahn), Wagenführ (80. Kraus), Seubert, Wagner, Mosko;

Torfolge: 0:1, 0:2 Tobias Reiners (20., 22.), 0:3 Roy Falke (27.), 0:4 Sebastian Horner (45.), 0:5 Martin Dittrich (76.), 1:5 Danny Kraus (85.), 1:6 Thomas Schütze (86.); Schiedsrichter: Dirk Reider (Halberstadt).