Braunlage (ige) l Beim traditionellen Sommersprunglauf in Braunlage hat Lilli Marleen Neubarth vom Ski-Klub Wernigerode mit einem Sieg in ihrer Altersklasse aufgetrumpft.

Die Wernigeröderin startete auf der Schülerschanze mit einem Kalkulationspunkt von 14 Meter. Nach einem 10-m-Sprung im ersten Wertungsdurchgang und sehr schöner Haltung folgten im zweiten Anlauf 10,5 Meter. Diesmal war die Landung nicht ganz perfekt, aber am Ende siegte sie in der Sonderklasse gemeinsam mit der ein Jahr älteren Chiara Nicolai vom WSV Harzgerode.

Die übrigen Sportler des Ski-Klubs Wernigerode, Anakin Neubarth, Katharina Zimmermann, Johannes Lichtblau, Josua Selent und Leif Fricke, die sich den Konkurrenzen auf der Jugendschanze K 40 bzw. Brockenwegschanze K 58 stellen wollten und von Trainer Jürgen Duschek vorbereitet wurden, konnten ihren Wettkampf nicht durchführen. Dafür absolvierten die Athleten einige Trainingssprünge, um sich auf die nächste große Herausforderung vorzubereiten. Ende August steht das vierte Springen der 32. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee auf dem Programm, bei dem Josua Selent (2.) und Robin Kirchhoff (3.) ihre Podiumsplätze und Leif Fricke die Führung in der Tourneewertung behaupten wollen.