Fußball l Langeln (ige) Harzoberligist TSV 1893 Langeln hat sein letztes Heimspiel vor dem am Sonnabend anstehenden Pokalspiel gegen das Landesklasse-Topteam SV Westerhausen gewonnen. Gegen den Harzligisten Fortuna Dingelstedt behielt die Jödecke-Elf trotz Personalsorgen mit 6:2 die Oberhand.

Die Gastgeber mussten auf zehn Spieler verzichten, dies machte sich besonders im Verlauf der ersten Halbzeit bei einigen Abstimmungsproblemen bemerkbar. Zweimal gerieten die Hausherren in Rückstand, hatten aber jeweils per Strafstoß die passende Antwort parat. Beide Male wurde Markus Wienert rüde gefoult und droht nun mit einer Sprunggelenkverletzung für das Pokalspiel auszufallen. Fabian Fechner und der letzte Saison noch für Dingelstedt spielende Andy Blenke verwandelten sicher. Im Verlauf der zweiten Halbzeit bekam die Heimelf immer mehr Oberwasser, folgerichtig wurde in regelmäßigen Abständen noch ein klarer 6:2-Sieg herausgeschossen. Der A-Jugendliche Marius Sturm trug sich dabei gleich dreimal in die Torschützenliste ein, zwischenzeitlich feierte mit Franz Werner ein weiterer Nachwuchsspieler seine Torpremiere im TSV-Dress.

Torfolge: 0:1 Fabian Elsner (17.), 1:1 Fabian Fechner (18. Foulstrafstoß), 1:2 Nils Löhr (32.), 2:2 Andy Blenke (33. Foulstrafstoß), 3:2 Marius Sturm (48.), 4:2 Franz Werner (51.), 5:2, 6:2 Marius Sturm (68., 80.); Schiedsrichter: Mario Braune (Osterwieck).