Heudeber (fbo/wie) l Das Testspiel gegen den SV Altenweddingen haben die A-Junioren der JSG Nordharz/Germania Wernigerode mit einem torreichen 6:6 (3:3) beendet.

Die neu formierte Mannschaft der JSG Nordharz/Germania Wernigerode offenbarte in einem weiteren Test gewaltige Lücken in der Abwehr und musste gegen den Vertreter aus der Landesliga, Staffel 6, dem SV Altenweddingen, mit einem 6:6-Remis zufrieden sein.

Beide Teams spielten von Beginn an mit offenem Visier und so ließen Tore nicht lange auf sich warten. Dem 0:1 folgte bald der Ausgleich, dann schlugen die Gäste im Doppelpack zu. Doch dem 1:3 wurde die Anerkennung versagt und der Gastgeber blieb im Spiel. Es ging munter weiter und so stand es zur Pause 3:3. In den Reihen der Gäste war es immer wieder ihr "Gastspieler" von den A-Junioren des 1. FC Magdeburg, der für Gefahr sorgt, doch auch er konnte nicht verhindern, dass die Einheimischen auf 6:4 davon zogen - den Sieg vor Augen. Dass in den Schlussminuten den Gästen doch noch der Ausgleich gelingt, hatten die Altenweddinger ihrem Gastspieler Alexander Nord zu verdanken. Am Ende ging das Remis in Ordnung und beide Seiten konnten mit diesem Resultat leben. Keine Probleme hatte Schiedsrichter Marcus Wiedenbach (Heudeber) mit der Leitung dieser Partie.

JSG Nordharz/Germania Wernigerode: Greubel - Danker, Harms, Jericke, Fischer, S. Seil, Oppermann, Sturm, Dolch, A. Seil, Werner (Dörge, Mühlenberg, Veckenstedt);

Torfolge: 0:1 Julian Röhrich (10.), 1:1 Yannik Danker (20.), 1:2 Kevin Kanzok (22.), 2:2 Oliver Dolch (35.), 3:2 Marius Sturm (43.), 3:3 Alexander Nord (44.), 4:3 Mauritz Oppermann (66.), 4:4 Kevin Kanzok (71.), 5:4 Marius Sturm (72.), 6:4 Marius Sturm (76.), 6:5 Alexander Nord (85.), 6:6 Pierre Hosenthin (88.).