Jugendfußball l Heudeber (wie/ige) Mit einem klaren 6:0-Erfolg über den SV 09 Staßfurt haben sich die A-Junioren der JSG Germania Wernigerode/Nordharz für die Auftaktniederlage in Hessen rehabilitiert.

Die Gäste reisten nach dem Auftaktsieg gegen die JSG Eilsleben/Hötensleben mit breiter Brust an, doch schon bald übernahm die Heimelf die Initiative. Der erste Torjubel ließ nicht lange auf sich warten, Marius Sturm vollendete nach toller Vorarbeit von Mauritz Oppermann (8.). Danach verflachte das Spiel etwas. Staßfurt zeigten sich über Spielmacher Nick Unger zwar bemüht, biss sich aber an der guten Defensivarbeit der Gastgeber die Zähne aus. Stattdessen legte die JSG durch Yannik Danker nach Zuspiel von Oliver Dolch zum 2:0 nach, Marius Sturm machte mit zwei weiteren Treffern kurz vor und nach der Halbzeit alles klar. In der Schlussviertelstunde schnürte Marius Sturm noch seinen Viererpack, Mauritz Oppermann machte das halbe Dutzend voll. Schiedsrichter Frank Golla hatte mit der fairen Begegnung keine Probleme.

JSG Germania Wernigerode/Nordharz: Greubel - Harms, Werner, Jericke, Danker, Staginnus, S. Seil, Gattermann, Dolch, Oppermann, Sturm (Dörge);

Torfolge: 1:0 Marius Sturm (8.), 2:0 Yannik Danker (25.), 3:0, 4:0, 5:0 Marius Sturm (35., 50., 76.), 6:0 Mauritz Oppermann (80.); Schiedsrichter: Frank Golla (Osterwieck).