Hausneindorf (ige) l Der TSV 1893 Langeln hat beim SV Blau-Weiß Hausneindorf dank eines späten Siegtreffers zum 2:1 seinen ersten Saisonsieg in der Fußball-Harzoberliga eingefahren.

Nach drei Wochen Pause stand für Hausneindorf das erste Heimspiel der Saison an, die Heimelf erwischte den besseren Start und ging durch eine Einzelaktion von Matthias Heitmann früh in Führung. Der Treffer zeigte Wirkung bei den Gästen, die unsicher auftraten und bei Chancen von Heitmann und Sebastian Wolf noch höher in Rückstand hätten geraten können. Nach 30 Minuten kam der TSV Langeln besser ins Spiel, Christopher Göbel scheiterte mit der ersten Chance an Daniel Tenzer. Im Gegenzug parierte TSV-Keeper Schulze gegen Heitmann, den Abpraller schoss Sebastian Henze daneben.

Hausneindorf verlor immer mehr die Ordnung, wodurch Langeln besser ins Spiel und zu guten Chancen kam. Nach schöner Flanke von André Festerling köpfte Oliver Schönfelder den Ball zum 1:1 genau in den Winkel. Auf der Gegenseite hatten die Blau-Weißen bei einem ihrer wenigen Spielzüge Pech, als Matthias Heitmann nur den Pfosten traf. Den Nachschuss setzte Sebastian Wolf neben das Tor (64.). Danach war wieder der TSV an der Reihe, Oliver Schönfelder verpasste die Führung. Auch Langelns Keeper Schulze musste sich bei einem Schuss von René Adelberg mächtig strecken (70.). Kurz vor Ende der Partie wurde die aufgerückte Hausneindorfer Abwehr überlaufen und Daniel Tenzer konnte Christopher Göbel im Strafraum nur mit einem Foul stoppen. Die Konsequenz waren eine Rote Karte und Strafstoß, den Thomas Bomeier zum 2:1-Auswärtssieg verwandelte.

Torfolge: 1:0 Matthias Heitmann (6.), 1:2 Oliver Schönfelder (49.), 1:2 Thomas Bomeier (90. Foulstrafstoß); Schiedsrichter: Detlef Schneider (Friedrichsbrunn); Zuschauer: 55.