Fußball l Hasselfelde (ige) Mit einem letztlich leistungsgerechten 3:3-Unentschieden haben sich Grün-Weiß Hasselfelde und der TSV 1893 Langeln in der Fußball-Harzoberliga getrennt.

Der bessere Start lag eindeutig auf Seiten der Gäste. Zwar hatten die Platzherren durch Sebastian Teege eine erste Freistoßchance, doch fast im direkten Gegenzug gingen die Langelner mit ihrer ersten Möglichkeit in Führung. Thomas Bomeier spielte Christopher Göbel mustergültig frei, trotz Foul des Hasselfelder Keepers Knut Hahne setzte sich der TSV-Stürmer durch und vollendete zum 0:1 (6.). Nur acht Minuten später jubelten die Gäste erneut. Nach einem geradlinigen Angriff über Keeper Schulze und Antino Werner passte Thomas Bomeier das Leder in die Mitte, Markus Wienert schob freistehend ein. Diesmal antworteten die Hasselfelder postwendend, Teege traf aus über 20 Metern ins linke Eck. Der Treffer gab den Gastgebern Auftrieb und sorgte noch vor der Pause für die Wende. Erst musste Nico Rißmann nach missglückter Abwehraktion nur noch einschieben, eine Minute später verwandelte Jan Heyer einen Elfmeter nach Foul an Teege.

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste das Kommando, Thomas Bomeier, Christopher Göbel und Markus Wienert hatten gute Chancen zum Ausgleich. Zudem haderten die Gäste mit einer Entscheidung von Referee Kawitzke, der nach einer Notbremse an Thomas Bomeier die Rote Karte stecken ließ. Ein direkt verwandelter Freistoß von Sebastian Göbel brachte schließlich den verdienten Ausgleich. Danach hatten aber auch die viel Gäste Glück, als die Unparteiischen zwei Hasselfelder Treffer wegen Abseits nicht anerkannten.

Torfolge: 0:1 Christopher Göbel (6.), 0:2 Marcus Wienert (14.), 1:2 Sebastian Teege (23.), 2:2 Nico Rißmann (43.), 3:2 Jan Heyer (44. Foulstrafstoß), 3:3 Sebastian Göbel (83.); Schiedsrichter: David Kawitzke (Rhoden); Zuschauer: 62, bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Sebastian Teege (Hasselfelde wegen Meckern (88.).