Heudeber (wie/ige) l Der SC Heudeber hat die Tabellenspitze der Fußball-Harzoberliga wieder abgegeben. Im Heimspiel gegen den SV Grün-Weiß Hasselfelde reichte es nur zu einem 1:2-Unentschieden.

Beide Teams begannen offensiv, einen Freistoß von Nico Rißmann verlängerte Fabian Posselt zur frühen Hasselfelder Führung (5.). Wenig später verzog Fabian Reinsdorf knapp (12.). Kurz darauf wurde Michael Perplies von Martin Barsch im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Tobias Fichtner sicher (16.). Zwei Minuten später jubelte die Heimelf erneut, doch der Kopfballtreffer von Ronny Hartmann im Nachsetzen nach Freistoß von Lars Mex wurde wegen Abseits nicht anerkannt. In der Folge nahm die Partie an Hektik und Härte zu. Heudebers Norman Hartmann wurde gleich dreimal recht unsanft von den Beinen geholt, die Freistöße von der Strafraumgrenze brachten aber nichts Zählbares ein.

Auch nach dem Wechsel prägten viele Nicklichkeiten das Geschehen, das Strafmaß und die Kartenverteilung von Referee Schäl waren aus Sicht der Gastgeber einige Male diskussionswürdig. Beide Teams suchten die Entscheidung, die besseren Chancen lagen dabei auf Seiten der Einheimischen. Als sich der gefährlichste Akteur des SC 1919, Norman Hartmann, links durchsetzte und in die Mitte passte, schob Michael Perplies den Ball zur 2:1-Führung ein (57.). Fast im Gegenzug scheiterte Ronny Kommerau mit der Ausgleichschance an Marcus Hoffmeister (61.).

Trotz Feldvorteilen verpasste der SC Heudeber danach die Entscheidung, stattdessen traf Tobias Fichtner zum Ausgleich ins eigene Netz. Nach rinem Eckball von Fabian Posselt und abgewehrtem Schuss von Robert Schulz beförderte der SC-Kapitän den Ball unter Bedrängnis ins eigene Netz. Die Platzherren versuchten danach noch einmal alles, es fehlte jedoch an Genauigkeit und Zielstrebigkeit. So blieb es schließlich beim alles in allem gerechten Unentschieden.

Torfolge: 0:1 Fabian Posselt (5.), 1:1 Tobias Fichtner (16. Strafstoß), 2:1 Michael Perplies (57.), 2:2 Tobias Fichtner (69. Eigentor); Schiedsrichter: Rainer Schäl (Stapelburg); Zuschauer: 73.