Halberstadt (fbo) l Helfen und ein Zeichen setzen will Fußball-Regionalligist VfB Germania Halberstadt morgen Nachmittag. Beim Harzligisten in Wedderstedt tritt die Hollerieth-Elf ab 15.30 Uhr zu einem Benefizspiel an.

Der SV Rot-Blau Wedderstedt ist ein kleiner Verein mit großen Plänen, aber begrenzten Möglichkeiten. Deshalb entschloss man sich mit den Fußballern aus Westerhausen eine Spielvereinigung zu gründen und gemeinsam die Zukunft zu bestreiten.

Unter dem Namen SpVgg Westerhausen-Wedderstedt tritt man seit dem Spieljahr 2007/2008 in der Harzliga an. In der Kreisliga hält Wedderstedt sogar den Rekord, am längsten "zu Null" gespielt zu haben (knapp 500 Minuten in der Saison 2003/2004).

Um den Zuwachs nachhaltig bestätigen zu können und um mehr junge Mitglieder zu gewinnen, soll als nächstes Ziel eine Jugendabteilung in Wedderstedt aufgebaut werden. Generell soll der Fußball einen größeren Stellenwert erhalten. Ein für dieses Vorhaben notwendiges Vereinsheim mit Umkleiden und Duschen mussten sich die Wedderstedter in Eigeninitiative selbst erbauen und unterhalten. Für das Ziel Jugendabteilung soll das Vereinshaus erweitert werden. Großer Schaden entstand in diesem Jahr durch einen Einbruch in dieses Vereinshaus. Germania Halberstadt hilft nun, diesen großen finanzieller Rückschlag abzufedern. Gleichzeitig soll mehr auf die Vereine aus dem Harzkreis aufmerksam gemacht werden.