Wernigerode (ige) l Fünf interessante Partien mit Harzer Beteiligung verspricht der 12. Spieltag der Fußball-Landesklasse - darunter auch zwei Kreisderbys mit viel Brisanz.

Der SV Olympia Schlanstedt wartet in der aktuellen Saison weiter auf den ersten Sieg. Mit nur einem "Pünktchen" rangieren die Gelb-Schwarzen am Tabellenende, sind nach den sieben Gegentoren in Darlingerode auch die "Schießbude" der Liga. Mit dem SV Westerhausen, der mit großen Ambitionen in die Saison gestartet ist, aber aktuell als Neunter nur im Tabellenmittelfeld steht, erwartet den SV Olympia ein hochmotivierter Gegner. Nicht zuletzt weil Schlanstedt den Westerhäusern in der Vorsaison mit einem Sieg am Wolfsberg den Aufstieg vermasselte.

Das zweite Derby steigt im Osterwiecker Ratsgarten, auch hier ist die gastgebende Eintracht im Spiel gegen den Blankenburger FV nach zuletzt vier Niederlagen in Folge unter Zugzwang. Beide Teams lieferten sich in den letzten Aufeinandertreffen packende Duelle - mit sehr wechselhaftem Ausgang. Auch in dieser Saison standen sich beide Mannschaften schon einmal gegenüber, im Kreispokal des Landrates entschied der Blankenburger FV die Viertelfinal-Begegnung im Osterwiecker Ratsgarten souverän mit 3:0 zu seinen Gunsten.

Auch der dritte Kreisvertreter aus dem Landesklasse-Tabellenkeller, Aufsteiger SV Langenstein, kämpft vor heimischen Fans um drei wichtige Punkte. Die Schwarz-Weißen sind nach zehn Spielen noch sieglos, dies soll sich gegen die ZLG Atzendorf unter allen Umständen ändern. Der Kontrahent rangiert mit elf Punkten ebenfalls im unteren Tabellendrittel, fuhr in den letzten Wochen aber wichtige Siege ein. Mit einem Heimerfolg könnten die Langensteiner bis auf einen Punkt an das "rettende Ufer" heran rücken und viel Selbstvertrauen für die verbleibenden drei Spiele bis zur Winterpause tanken.

Auf Reise über die Kreisgrenze hinaus gehen dieses Wochenende nur die beiden Ortsnachbarn FSV Ilsenburg und SV Darlingerode/Drübeck. Die Ilsestädter wollen als Spitzenreiter ihre tolle Serie von neun Siegen am Stück ausbauen, dürften aber bei den heimstarken Staßfurtern auf harte Gegenwehr treffen. Tipps könnte sich die Rosenthal-Elf, bei der mehrere Spieler wegen Erkältung eine Trainingspause einlegen mussten, beim Ortsnachbarn holen, denn der SV Darlingerode/Drübeck entführte beim 4:4 einen Zähler aus Staßfurt. Einen Auswärtspunkt will der Aufsteiger auch an diesem Wochenende mit auf die Heimreise nehmen, die Außenseiterolle dürfte den Schwarz-Weißen im Spiel beim Tabellendritten Schwarz-Gelb Bernburg durchaus entgegen kommen.

Tabelle, Landesklasse 3

1.FSV G-W Ilsenburg1142:1127

2.Schackstedter SV1138:1325

3.SG Bernburg1022:2321

4.Germania Wulferstedt1026:1220

5.SV 09 Staßfurt1030:1518

6.SV Hötensleben1122:2718

7.Blankenburger FV1028:2216

8.Darlingerode/Drüb.1033:3116

9.SV Westerhausen1018:2016

10.TSV Hadmersleben1018:2015

11.ZLG Atzendorf1017:2511

12.Drohndorf-Mehringen109:228

13.E. Osterwieck1014:317

14.SV Langenstein1011:333

15.Olympia Schlanstedt1112:351