Wernigerode (ige) l Die Ü 40-Senioren von Germania Wernigerode haben ihre Spitzenposition in der Nordharzliga, Staffel 1, gefestigt. Ein 2:2 beim VfB Dörnten reichte aus, um den Vorsprung auf die ebenfalls sieglosen Verfolger zu behaupten.

Die Wernigeröder hatten zu Beginn leichte Feldvorteile, erspielten sich aber gegen eine gute Dörntener Abwehr kaum Chancen. Mit der besten Möglichkeit scheiterte Hendrik Raue an VfB-Keeper Frank Steckhan. Ein Freistoß verhalf der Heimelf zur Pausenführung, Steffen Böhlke lenkte den Schuss von Torjäger Bernd Röstel ins eigene Tor. Steffen Blaeß verpasste kurz vor der Pause freistehend den Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff agierten die Wernigeröder mit mehr Schwung im Angriffsspiel. Nach Foul an Ingolf Geßler glich Hendrik Raue vom Neunmeterpunkt aus (35.), nur zwei Minuten später war Geßler nach schöner Direktabnahme von Raue im Nachsetzen zur Stelle. Danach drängte Dörnten auf den Ausgleich. Carsten Bomeier parierte stark gegen Gerald Prause, war aber beim abgefälschten Schuss von Frank Gaschler zum 2:2 machtlos. In der Schlussphase hatte Germania Pech, da ein regulärer Treffer von Steffen Blaeß nicht anerkannt wurde.

Germania Wernigerode: Bomeier - Blaeß, Böhlke, Tropschug, Geßler, Raue, Fricke, Rühr, Schmidt, Kunze, Strathausen.