Blankenburg (ige) l Mit einem 2:1-Erfolg beim TuS Magdeburg-Neustadt II haben die B-Juniorenfußballer des Blankenburger FV einen erfolgreichen Jahresausklang gefeiert.

Zum letzten Landesliga-Punktspiel 2014 musste das Trainergespann Pinta/Schröder auf den verletzten Torjäger Christopher Witticke verzichten, auch Spielmacher Julian Helmdag war wegen einer Erkältung zunächst nur Ersatz. Dennoch wollten die Blütenstädter drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Dieses Vorhaben wurde durch den Führungstreffer von Kenneth Jasper, der mit tollem Linksschuss traf, untermauert (15.). Fünf Minuten vor der Pause konnte Glenn Baumgartl im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Michel Reitmann mit etwas Glück zur 2:0-Halbzeitführung.

Nach Wiederanpfiff des guten Referees Bastian Lammers gab es wieder einen Bruch im Spiel der BFV-Elf. Die Gastgeber witterten ihre Chance und übernahmen mehr und mehr das Kommando. Logische Konsequenz war der Anschlusstreffer durch Dominik Schulze in der 55. Minute. Danach spielten nur noch die Magdeburger, der BFV konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien.

Der Ausgleichstreffer schien nur eine Frage der Zeit, doch mit viel Glück und Geschick rettete die Blankenburger HIntermannschaft den knappen Vorsprung über die Zeit. Neben der Abwehr um Kapitän Jonas Schmidt verdiente sich auch Johannes Aderhold, der unermüdlich nach vorn und hinten arbeitete, ein Extralob seiner Trainer. Die Rote Karte gegen den Magdeburger Jeremy Litterst wegen Schiri-Beleidigung trübte ein wenig das sonst faire Spiel. Letzter Aufreger der Partie war ein Treffer des eingewechselten Julian Helmdag (80.), der aber wegen Abseits nicht anerkannt wurde.

Blankenburger FV: Nelke - Aderhold, Reitmann, Both (41. Hermann, 79. Helmdag), K. Engelke , Baumgartl, Preißler, Jasper (58. Huch, Schmidt, Schröder, Ullmann.