Elbingerode (ige)l Die Bodfeld Baskets haben ihren Spitzenplatz in der 2. Regionalliga mit einem souveränen Sieg im Sachsen-Anhalt-Derby gefestigt. Bei 86:68-Erfolg bei den USV Halle Rhinos lieferte der Garny Garcia Nivar ausgerechnet in seinem Abschiedsspiel seine wahrscheinlich stärkste Leistung ab. Gleich viermal testete der Spanier die Stabilität der Korbanlage extrem aus.

Dabei begann die Partie aus Sicht der Oberharzer alles andere als gut. Aufgrund der ausgefallenen Trainingswoche für Michael Harvey starteten die Oberharzer ohne ihren "Alabama Slammer". Keine gute Entscheidung von Coach Schäfer, denn die Blau-Weißen gerieten dadurch schnell ins Hintertreffen. Nach vier Minuten führten die Rhinos mit 14:3.

Die Einwechslung von Garcia Nivar und Harvey befügelte das komplette Team, mit unglaublich intensiver Verteidigung wurde der Rückstand bis zum Ende des Viertels in eine 23:19-Führung umgewandelt. Bei gewohnt starker Offensive wurde in der Defense eine regelrechte Wand aufgebaut. Halle musste sich jeden einzelnen Punkt hart erarbeiten, kam im zweiten Viertel nur auf acht Zähler. Somit wuchs der Vorsprung der Baskets zur Halbzeitpause auf 38:27 an.

Während in der ersten Halbzeit vor allem der Litauer Kestutis Jasktas stark aufspielte, war es nun der Spanier Garny Garcia Nivar, der sich bei den mitgereisten Fans würdig verabschieden wollte. Krachende Dunkings und starke Eins-gegen-Eins-Aktionen bescherten dem Spanier zum Ende der Partie 19 Punkte. Michael Harvey glänzte währenddessen als Koordinator und Lenker auf dem Spielfeld. Zum Ende des dritten Abschnitts schien das Spiel beim Stand von 40:62 entschieden, nicht zuletzt dank der bis dahin überragenden Defensive der Oberharzer.

Doch wieder einmal wurden die Fans der Bodfeld Baskets eines Besseren belehrt. Der USV Halle mobilisierte im letzten Viertel alle Reserven und kämpfte sich zwischenzeitlich noch einmal auf 63:73 heran. Doch dann war es ausgerechnet ein ehemaliger USV´ler, der mit einem Dreier alle Hoffnungen der Gastgeber zerstörte. Richard Wache fasste sich drei Minuten vor Ende der Partie ein Herz, versenkte den Ball von jenseits der Drei-Punke-Linie und schickte damit seinen Ex-Club direkt in den Abstiegskampf. Nach dem verdienten 86:68-Erfolg warf Garny Garcia Nivar zum Abschied sein komplettes Spiel-Outfit in den Gästeblock.

Für alle Fans, die in Halle nicht dabei sein konnten, verlost der Verein kommenden Sonntag in der Halbzeitpause des Pokal-Halbfinals in der Bodfeld-Halle das Warm-up Shirt des Spaniers, der die BBO nun Richtung Dominikanische Republik verlässt - natürlich mit originaler Unterschrift.

Bodfeld Baskets: Harvey (21), Garcia Nivar (19), Jasktas (18), Addo (9), Matoso (8), Weber (5), Wache (6), Saran.