Auf Kreisebene kommen die Fußballer aktuell nur schleppend wieder auf "Betriebstemperatur". Nur drei Partien haben die Platzverhältnisse zum Rückrundenauftakt der Fußball-Harzliga, Staffel 1, zugelassen.

Halberstadt (fbo) l Dabei stellten der TSV Zilly und der FSV Ilsenburg II den Anschluss zum Spitzenduo her, während der TuS Elbingerode nach einer Niederlage in Dedeleben weiterhin dicht vor den Abstiegsplätzen rangiert.

SV Empor Dedeleben - TuS Elbingerode 6:3 (3:2).

Beide Mannschaften hatten mit den schwierigen Bodenverhältnissen zu kämpfen, der aufgeweichte, schlammige und rutschige Rasen hatte auch zahlreiche ungewollte Fouls zur Folge. Im ersten Abschnitt lieferten sich beide Teams ein abwechslungsreiches Duell, in dem die Elbingeröder zweimal einen Rückstand egalisierten. Nach zu kurzer Abwehr von TuS-Keeper Benjamin Hille ging die Heimelf früh in Führung, Martin Jung glich mit einem direkt verwandelten Freistoß aus. Auch das 2:1 durch einen Strafstoß nach Foul von Hille konterten die Elbingeröder wenig später durch Alexander Niedzielski. Die Antwort auf den dritten Empor-Treffer, den Alexander Müller mit einem abgefälschten Freistoß erzielte, folgte erst nach dem Seitenwechsel. Sören Brandt glich mit seinem ersten Saisontor zum 3:3 aus.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit machte sich bei den Elbingerödern der Kräfteverschleiß bemerkbar. Nach einem Foul von Christopher Schütt versenkte David Diedrich den Ball im Nachsetzen zum 4:3. Dann stand erneut TSV-Keeper Hille im Mittelpunkt. Sicher ungewollt und auch den schlechten Platzverhältnissen geschuldet, rasselte er etwas ungestüm mit Dedelebens Marco Ferchland zusammen. Über einen Elfmeter hätte sich der Gast hier nicht beschweren dürfen. Schiedsrichter Hans-Joachim Blank, dem man diese zugegeben knifflige Beurteilung der Szene nicht abnehmen wollte, entschied auf Abstoß. Weil Empor aber weiter das dominante Team war, sollte diese Situation keinen weiteren Einfluss auf den Ausgang haben.

Pascal Krause nutzte einen Abwehrfehler Hilles zur Vorentscheidung. Kurz vor Schluss legte Michel Müller nach einem Eckball zum 6:3-Sieg nach, der nach dem Spielverlauf allerdings etwas zu hoch ausfiel.

Torfolge: 1:0 Carsten Grundmann (5.), 1:1 Martin Jung (16.), 2:1 David Diedrich (20.), 2:2 Alexander Niedzielski (27.), 3:2 Alexander Müller (39.), 3:3 Sören Brandt (58.), 4:3 David Diedrich (65.), 5:3 Pascal Krause (78.), 6:3 Michel Müller (89.); Schiedsrichter: Hans-Joachim Blank (Halberstadt); Zuschauer: 18.

TSV 1912 Deersheim - TSV Zilly 19112:3 (1:1)

Seinen Aufwärtstrend hat der TSV Zilly mit dem Auswärtssieg in Deersheim fortgesetzt. Mit zwei Punktspielen mehr als die Konkurrenz, steht der TSV jetzt nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter Wegeleben und punktgleich mit dem Zweiten, Hessener SV.

Torfolge: 1:0 Nico Hartmann (13.), 1:1, 1:2 Matthias Knopf (40., 51.), 2:2 Nico Hartmann (54.), 2:3 Daniel Harsdorf (65.); Schiedsrichter: Jürgen Klaus (Pabstorf); Zuschauer: 62.

Grün-Weiß Ilsenburg II - Germ. Wernigerode II 1:0 (0:0)

Auch der FSV Grün-Weiß aus Ilsenburg pirscht sich weiter in Richtung Tabellenspitze heran. Den Treffer des Tages erzielte Steven Boas eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff. Die Wernigeröder verharren direkt vor den Abstiegsplätzen.

Tor: 1:0 Steven Boas (77.); Schiedsrichter: Helmut Berkmann (Rohrsheim); Zuschauer: 10.

Der 15. Spieltag am kommenden Wochenende:

Germ. Wernigerode II - Germania Gr. Quenstedt

SG Schlanstedt II/Eilenstedt - GW Ilsenburg II

TuS Elbingerode - TSV Wasserleben

TSV Zilly - SV Empor Dedeleben

Hessener SV - TSV 1912 Deersheim

SV Meteor Wegeleben - SV Fortuna Dingelstedt

SV Grün-Gelb Ströbeck - BW Schwanebeck

 

Bilder