Halberstadt (fbo) l Mit einem tollen Erfolg ist das Team des HSV vom Pokalschwimmen des LSKW Bad Lauterberg zurückgekehrt. Der Halberstädter SV wurde mit 527 Punkten in der Mannschaftswertung gemeinsam mit Clausthal-Zellerfeld hinter Wittenberg (711) und dem gastgebenden Verein aus Bad Lauterberg (590) Dritter.

Schwimmer aus 15 Vereinen, darunter 23 vom HSV, trafen sich am letzten Sonnabend um den Wiesenbek-Gedächtnispokal auszuschwimmen.

Die beiden jüngsten Teilnehmer aus Halberstadt waren auch die erfolgreichsten. Johanna Wozny und Timon Sellmann (beide Jahrgang 2007) schwammen über 50 m Rücken und 50 m Freistil je die beste Zeit und wurden so im Mehrkampf mit der Goldmedaille belohnt. Beide holten 48 Punkte für die Mannschaftswertung.

Til Streubel (2006) gewann seine Starts über 50 m Brust und 100 m Lagen und wurde über 50 m Freistil und Rücken je Zweiter. Marwen Sewerin holte über 100 m Lagen Bronze und Darian-Philipp Jaeschke wurde bei seinem ersten Wettkampf außerhalb Halberstadts Dritter über die 50 m Freistil. Im Mehrkampf wurde Til Zweiter und holte sich die Silbermedaille.

Der Jahrgang 2006 errang für die Mannschaft 70 Punkte; der Jahrgang 2005 30. Hier starteten Sophie Prange, Colleen Reichert und Luke Jordan.

Im Jahrgang 2004 waren Lena Ledderbohm, Dustin Metelke und Ben Rosenbusch am Startblock - sie holten elf Punkte. Lena und Ben schwammen je einmal Bestzeit.

Lena Möller (2003) holte neun Punkte und schwamm dreimal Bestzeit. Über 100 m Brust wurde Lena ganz knapp Vierte.

David Dieterich und Bennet Fröhlich traten im Jahrgang 2002 an. David konnte über 100 m Schmetterling und 200 m Lagen je den dritten Platz. Bennet verbesserte sich zweimal und David wieder einmal über vier Strecken. 38 Punkte für die Mannschaft waren ihre Ausbeute.

Der Jahrgang 2001 war der teilnehmerstärkste aus HSV-Sicht. Insgesamt holten Nele-Marei Wagner, Robin Zschiesche, Robin Eckhardt, Thorge Marzahl und Jakob Bücking 161 Punkte. Nele wurde Zweite über 100 m Brust und 200 m Lagen und Dritte über 100 m Freistil. Sie schwamm zweimal Bestzeit und holte sich im Mehrkampf die Bronzemedaille. Robin Eckhardt siegte über 100 m Brust und 200 m Lagen, holte dreimal Bronze über 100 m Freistil, Schmetterling und Rücken, schwamm mehrfach Bestzeit und gewann im Mehrkampf Silber. Robin Zschiesche holte sich durch vier zweite Plätze und drei Bestzeiten, dazu den Bronzeplatz im Mehrkampf.

Jakob Bücking wurde Vierter über 200 m Lagen und 100 m Freistil und er schwamm mehrere Bestzeiten. Thorge Marzahl, auch in Bestzeit unterwegs, eroberte Rang fünf über 100 m Brust.

Neele Henrich und Pascal Kalide (2000) errangen beide am Ende den dritten Platz im Mehrkampf. Neele siegte über 100 m Schmetterling, wurde Zweite über 100 m Rücken und Dritte über 100 m Freistil. Pascal erschwamm Silber (100 m S) und Bronze (100 m B, R, F und 200 m L) und dazu fünf Bestzeiten. "Wo nimmst du dafür nur immer wieder die Kraft her?!", rief ihm seine hoch erfreute Trainerin Conni Heymer später zu. Beide holten 84 Punkte.

Pia Lysann Ebeling (1998) schwamm seit langer Zeit wieder einen externen Wettkampf und sie wurde Dritte im Mehrkampf. Dreimal Bronze und drei Bestzeiten stehen ebenfalls zu Buche. Paula Rogowski bei den Juniorinnen holte im Mehrkampf auch die Bronze. Lysann erschwamm 30 und Paula 46 Punkte für das Team.

Am Ende dankte Heymer den Sportlern, Trainern und Eltern für das Gelingen des Wettkampfes. Schon am Sonnabend geht es mit der Stadtmeisterschaft im Sealand weiter.