Klasse statt Masse lautete dieses Jahr das Motto des traditionellen Leichtathletik-Hallensportfestes in Wernigerode. Aufgrund der Winterferien kamen diesmal nur 48 Athleten in die Stadtfeldhalle, um im Sprint, Dreierhop, Hochsprung, Rundenlauf und Staffelwettbewerb ihre Kräfte zu messen.

Wernigerode (ybr/ige) l Die achte Auflage des beliebten Hallensportfestes, das erneut von der Abteilung Leichtathletik des Harz-Gebirgslaufverein veranstaltet wurde, stand unter keinem guten Stern. "Da es durch den Neubau der Zindelhalle vor allem bei den Ballsportarten zu Engpässen kam, haben wir leider keinen anderen Termin bekommen", erklärte Hauptorganisator Florian Hausl, "somit tummelten sich diesmal nur 48 statt wie gewohnt 150 Kinder in der Halle". Enttäuscht sei er dennoch gewesen, dass lediglich die Diesterweg-Schulen aus Wernigerode und Derenburg sowie einige Schüler der Harzblick-Grundschule teilnahmen. Ansonsten bestimmten die Leichtathleten des gastgebenden Vereins das Niveau der Veranstaltung und nutzten diese gleichzeitig als Vorbereitung für die Bezirksmeisterschaften in Magdeburg.

Die Leistungen der Sportler konnten sich indes sehen lassen. So überquerten Amy Turk (W 12) und Richard Pinno (M 13) im Hochsprung 1,30 m und Maurice Geelhaar (M 11) schaffte erstmals 1,25 m. Im Dreierhop sprangen Richard Pinno mit 6,25 m und Lea Brandecker (W 11) mit 5,65 m Tagesbestweite. Bemerkenswert waren hier die 5,00 m von Jonathan Toppel in der M 9.

Die Sprintsieger wurden diesmal über 2 x 30 m ermittelt, lediglich in der W 9 und W 10 entschied ein Finale über Sieg oder Niederlage. Als Siegerinnen spurteten Geraldine Zolldahn mit 5,56 s in der W 10 und Lara Charleen Eigert mit 5,79 s in der W 9 ins Ziel. Die schnellsten Sprintzeiten erzielten Richard Pinno (10,17 s) und Maurice Geelhaar (10,38 s) sowie Lea Brandecker (10,66 s) und Viktoria Naumann (10,83 s/beide W 11). Tolle Zeiten erreichten auch Jonathan Toppel in der M 9 mit 11,34 s und Levin Beck (GS Diesterweg) in der M 8 mit 11,42 s.

Spannung versprachen wie immer die Staffelwettbewerbe über 4 x 1 Runde. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gingen mehrere gemischte Staffeln an den Start. Vier Siege gingen an den Harz-Gebirgslaufverein, einmal stand die GS Diesterweg Wernigerode auf dem obersten Treppchen.

Im Rundenlauf war Amy Turk in der W 12 in 1:47,47 min sogar schneller als die Jungen. Richard Pinno und Maurice Geelhaar liefen 1:49,29 min bzw. 1:50,90 min. Altersklassensieger wurden Lea Brandecker in der W 11 mit 1:51,76 min, Liv Zagrodnik (W10) mit 2:04,21 min und Fabian Blume (Diesterweg Derenburg) in der M 10 mit 2:06,75 min. Bei den Jüngsten über 4 Runden dominierten Jonathan Toppel in der M 9 mit 1:08,52 min, Erik Brandecker in der M 7 mit 1:24,85 min, Lara Charleen Eigert in der W 9 mit 1:18,32 min und Katharina Fischer in der W 8 mit 1:22,51 min. Weitere Siege gingen an Leonie Hana Klaus in der W 7 in 1:32,48 min und an Levin Beck (beide Diesterweg-Grundschule Wernigerode) in der M 8 in 1:22,00 min.

Erfolgreichste Teilnehmer waren mit fünf Siegen Amy Turk, Maurice Geelhaar und Richard Pinno. Vier Siege nahmen Lea Brandecker, Jonathan Toppel und Levin Beck mit nach Hause. Lara Charleen Eigert, Leonie Hana Klaus und Liv Zagrodnik platzierten sich jeweils dreimal auf dem obersten Treppchen.

Die erfahrenen Kampfrichter des Harz-Gebirgslaufvereins sorgten für einen reibungslosen Ablauf, so dass die Siegerehrungen zeitnah durchgeführt werden konnten und die Veranstaltung pünktlich zu Ende ging. Gesamtleiter Florian Hausl dankte allen Helfern und den teilnehmenden Schulen für ihr Engagement und hofft auf eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl beim Waldlauf im Lustgarten am 15. April.