Blankenburg (sku) l Die B-Jugend-Handballer des HV Wernigerode haben das Harzderby bei der SG Stahl Blankenburg gewonnen und damit ihre Position in der Spitzengruppe der Bezirksliga gefestigt.Das Team von Trainer Gero Meseck siegte im Blankenburger Sportforum nach ausgeglichener erster Halbzeit mit 30:26 (11:11).

Die Blu¨tenstädter erwischten den besseren Start und gingen mit 3:1 in Führung. Dreifacher Torschütze war Joszef Magonyi. Danach fanden die Gäste ihren Rhythmus und erzielten fünf Treffer in Folge zum 6:3. Die Blankenburger wechselten anschließend Maximillian Schwitalle für den Ru¨ckraum ein. Und der verlieh dem Angriff neuen Schwung. Beim 7:7 war der Ausgleich wieder hergestellt. Bis zum Seitenwechsel setzte sich aber kein Team mehr ab, es ging mit einem 11:11 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann Wernigerode mit einer Umstellung in der Deckung. Sie verteidigten nun offensiv gegen die Blankenburger Ru¨ckraumspieler. Das Angriffsspiel der Blu¨tenstädter geriet dadurch ins Stocken, auch die Deckung ließ nach. Individuelle Fehler und mangelnde Geschlossenheit ließen die Gäste leicht zum Torerfolg kommen. Über die Stationen 14:12 und 19:16 bauten sie ihre Führung bis auf 28:22 aus. In der Endphase gelang den Hausherren nur noch eine Resultatsverbesserung zum Endstand von 26:30.

"Die Wernigeröder waren individuell stärker und ausgeglichener besetzt. Mit Maximillian Bomeier hatten sie einen sicheren Vollstrecker in ihren Reihen. Das Spiel haben wir in der Abwehr verloren, die in der zweiten Halbzeit viele Fehler gemacht hat. Im Angriff müssen einfach noch mehr Spieler Verantwortung übernehmen. Der Sieg der Gäste geht absolut in Ordnung. Mit unserer Leistung brauchen wir uns aber nicht verstecken", so das Fazit des Blankenburger Trainer-Gespanns Malter/Magonyi.

SG Stahl Blankenburg: Gebhardt - Görtz, Aderhold (2 Tore), Klaschka (1), Charwat (1), Litzenberg, Baczynski (5), Schwitalle (7), Lohmann, Kreisel (1), Weiß (1), Magonyi (8), Leimbach, Bru¨hl.

HV Wernigerode: Deisting, Girrbach - Bomeier (11), Meyer (3), Eilers (6), Lehmann, Julke (3), Dannewitz, Tischer (3), Hoppstock, Grawe (4).