Mit 2:0 hat sich der Tabellenzweite VfB Germania Halberstadt II am 19. Spieltag der Landesliga gegen den VfB Ottersleben durchgesetzt. Für die Germanen war es bereits der 14. Saisonsieg.

Halberstadt l Weil sich im Verfolgerduell zwischen TuS Bismark und dem MSV Börde das Team aus der Altmark knapp mit 1:0 durchsetzte, konnten die Vorharzer den Abstand zum Tabellendritten aus Magdeburg gleichzeitig vergrößern.

Trotz Rückenproblemen stand wiederum Florian Köhler in der Startelf. Auch Routinier und Spielertrainer Enrico Gerlach begann. Überraschend durfte nach seiner Knie-OP vor einem Monat auch Max Worbs schon wieder aktiv mitwirken. Verzichten musste das Trainergespann Karsten Armes/ Enrico Gerlach dagegen auf Abwehrstratege Marcel Probst (Sperre). Mit Fabian Mennecke und Maximilian Krumnow bekamen zwei A-Junioren Einsatzzeiten über 90 Minuten.

Noch vor dem ersten Treffer der Gastgeber musste Gerlach leicht verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam mit Felix Hilke ein weiterer sehr junger Fußballer in diese Partie. Nach einem langen Ball von Carsten Madaus brachte Köhler seine Farben per Lupfer in Führung (20.). Einmal mehr demonstrierte der Kapitän, wie wichtig er für den VfB ist. Danach versuchte Germania, Ball und Gegner laufen zu lassen, was gegen gut gestaffelte Ottersleber nicht so einfach war wie in anderen vorangegangenen Begegnungen.

20 Minuten nach Wiederanpfiff erlebte Philipp Helmholz nach seiner Verletzungspause sein Comeback. Germania war weiter um Ballbesitz und Spielkontrolle bemüht, die Magdeburger kamen jetzt aber mehrfach mit guten Kombinationen in die Halberstädter Hälfte. Meist war aber am Strafraum Schluss. Die Entscheidung fiel 15 Minuten vor dem Abpfiff. Landesliga-Torjäger Denny Piele brachte mit seinem 22. Saisontreffer die Germania auf die Siegerstraße.

Karsten Armes zollte dem Gegner Respekt: "Die 0:2-Heimniederlage der Ottersleber vor einer Woche gegen Tangermünde muss ein grober Ausrutscher gewesen sein. Das war diesmal einer der besseren Kontrahenten." Für Germania geht es nächstes Wochenende nach Calbe, danach folgt das Derby gegen den FC Einheit.

VfB Germania Halberstadt II: Guderitz - Mennecke, Wanka, Gerlach (17. Hilke), Krumnow, Piele, Worbs, Köhler, Christian Madaus, Rentz (66. Helmholz), Carsten Madaus;

Torfolge: 1:0 Florian Köhler (20.), 2:0 Denny Piele (75.); Schiedsrichter: Hendrik Miekautsch; Zuschauer: 37.