Halberstadt (fbo) l Bei den Sportschülern des Halleschen FC haben Germanias C- Junioren mit 1:2 verloren.

Auf dem Kunstrasenplatz am Sandanger entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Der VfB Germania Halberstadt wirkte in der Defensive robust und konsequent, hatte im Spielaufbau aber Probleme gegen die quirligen und passstarken Hallenser zu bestehen.

Der Führungstreffer der Gastgeber resultierte, typischer Weise, aus einer Konteraktion allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position.

Nach dem Seitenwechsel scheiterten die Germanen zunächst knapp bei Eckbällen, erzielten dann aber per direktem Freistoß von Marvin Hackenberg den 1:1-Ausgleichstreffer. Der Hallesche FC nutzte kurz darauf ein Fehlabspiel der Gästedefensive und stellte umgehend den alten Abstand wieder her. Auch wenn die letzten Minuten der Begegnung den anrennenden Halberstädtern zugeschrieben werden können, es blieb am Ende bei dieser knappen Niederlage. Der HFC kletterte nach diesem Heimsieg auf den vierten Tabellenplatz, während der VfB Germania nun direkt vor den Abstiegsplätzen steht.

Am kommenden Sonntag treten Germanias C-Junioren zum Landespokalhalbfinale beim VfB IMO Merseburg an. Anpfiff ist um 11 Uhr.

VfB Germania Halberstadt: Niehs - Lorenz, Lehmann, Liebing, Pust, Peetz, Jarosch, Mann, Hackenberg, Kaaden (61. Rohloff), Hecht (55. Richter);

Torfolge: 1:0 Vincent Meyer (31.), 1:1 Marvin Hackenberg (39.), 2:1 Felix Nowak (43.); Schiedsrichter: Volker Lauer; Zuschauer: 25.