Fußball l Ballenstedt (ige) Durch eine unglückliche 1:2-Niederlage bei Askania Ballenstedt bleibt der TSV 1893 Langeln auf einem Abstiegsplatz.

Ballenstedt war in der Anfangpshase mit der besseren Spielanlage tonangebend, erspielte sich aber kaum Chancen. Die Langelner wirkten nach Kontern gefährlicher, meist fehlte bei Steilpässen der entscheidende Schritt. Ein Abspielfehler verhalf Askania zur Führung, Christian Frohburg schob das Leder nach Dorst-Zuspiel ins leere Tor. Eine umstrittene Entscheidung brachte den Ausgleich, beim Zuspiel von Christopher Göbel auf Antino Werner sahen die Gastgeber den Ball im Toraus. Nach Wiederanpfiff nutzte Max Buschhorn eine Unachtsamkeit zum 2:1, erneut bereitete Dorst vor. In der Schlussphase bemühte sich Langeln um den Ausgleich, doch Michael Kirchhof traf bei einem Kopfball nur die Latte. Bei einer aberkannten Chance (Vorteilsauslegung) bzw. Tor (Abseits) haderte der TSV mit dem sonst guten Referee bzw. seinem Assistenten.

Torfolge: 1:0 Christian Frohburg (28.), 1:1 Antino Werner (43.), 2:1 Max Buschhorn (54.); Schiedsrichter: Florian Mummert (Halberstadt); Zuschauer: 37.