Harzkreis (fbo) l Am Sonnabend und Sonntag ist es soweit: Die Harzmeister 2015 und ihre qualifizierten Verfolger der Jugend A und B des Kreis-Kegel und Bowlingverein Harz (KKBV Harz) starten in Morsleben und in Süplingen bei den Jugend-Landesmeisterschaften im Bohle-Kegeln.

Dafür haben die jungen Kegler in den letzten Wochen hart trainiert, denn es geht um die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) im Juni in Delmenhorst.

Die Jugend B spielt ihre Einzel am Sonnabend in Morsleben aus. Bei den Mädchen gibt es zwei Startplätze zur DJM. Zum engeren Favoritenkreis zählen hier Nora Maise (Kropstädter SV) und Lucy Lindner (Lok Blankenburg). Bei den Jungen haben die Harzer gute Karten auf die drei Tickets. Leon Lindner (Lok Blankenburg), Chris Rienäcker (HKSV Halberstadt) und Mike Stötzner (KSC ILsenburg) zeigen seit geraumer Zeit überdurchschnittliche Trainingsergebnisse. Man wird sehen, ob sich am Trio noch jemand vorbei spielen kann. Die jungen Damen der A Jugend spielen in Süplingen um die drei begehrten Startplätze. Jula Tropschug (SV 02 Heudeber), das Aushängeschild im KKBV Harz, weht nun ein härterer Wind entgegen. Sie ist trotzdem die Favoritin, hat sich aber mit Beatrice Bosse (RW Seyda), Laura Auerswald (Lok Blankenburg) und Katherine Ventur (Ballenstedt) auseinanderzusetzen.

Schwer wird es auch für die A-Jungen. Hier kämpfen gleich sieben starke Spieler um das eine Ticket. Die Harzer nehmen dabei nur die Außenseiterrolle ein, haushoher Favorit ist Kai Nerke (Rot-Weiß Seyda). Er ist zuletzt mit der 1. Herrenmannschaft in die 2.Bundesliga aufgestiegen und war dabei einer der Besten. Die Harzer sind für eine Überraschung dennoch allemal gut.

Am Sonntag sind die Mannschafts-Landesmeisterschaften. Hier gehen alle Vertretungen des KKBV Harz mit guten Aussichten an den Start. Abgesehen von der B-Jugend weiblich, wo sich zwei von vier Mannschaften zur DJM qualifizieren, müssen alle anderen Landesmeister werden, um in Delmenhorst zu starten.