Halberstadt (fbo) l Beim VfB Germania Halberstadt wird bekanntlich viel Wert auf den Nachwuchs gelegt. Dass man es auch als Eigengewächs in die erste Mannschaft, die seit vier Jahren in der vierten Liga spielt, schaffen kann, haben die Personalien Danny Wersig und Fabian Guderitz bewiesen. Mit A-Junioren-Kapitän Mark Schröder könnte nun ein weiterer Halberstädter auf dem Sprung in den erweiterten Kader des Regionalligisten sein.

Schröder gehörte am Donnerstag über 90 Minuten zur Germania-Elf, die in Oschersleben testete. Gemeinsam mit Routiniers wie Kevin Schlitte oder Christopher Reinhard in einem Team - das ist für Schröder zumindest nicht ganz neu, denn er trainiert schon seit geraumer Zeit ab und an mit der ersten Mannschaft. " Auch schon unter dem vorherigen Trainer", so der A-Junior, der mitten in den Abiturvorbereitungen steckt. "Am 27. April steht die erste Prüfung an. Klar ist es im Moment stressig, aber ich möchte auch die Chance nutzen, die mir gegeben wird." Nach dem Abi will er zur Polizei "Logisch, Schule und Beruf gehen vor, ich möchte dennoch Fußball und Job unter einen Hut bekommen." Von den erfahrenen Spielern im Team wurde er gut aufgenommen, "sie geben Tipps und lenken mich, wenn es drauf ankommt".

Henri Fuchs plant offenbar, auch der Jugend eine Chance zu geben. "Die Junioren sollen ihre Chancen bekommen, auch um die Abläufe und das Tempo kennenzulernen. Ein Stück weit kann sich so der ein oder andere vielleicht empfehlen."