Wernigerode (ige) l Mit zwei Ranglistenturnieren haben die Nachwuchsfechter des Wernigeröder SV Rot-Weiß den Start ins Sportjahr 2015 vollzogen.

Beim 23. Wenzelpokalturnier 2015 im thüringischen Altenburg, einem Florett-Ranglistenturnier für Thüringen und Sachsen-Anhalt, waren die Rot-Weißen in der Schülerklasse durch Henrike Elise Hänsch, Simon Markiewicz und Maximilian Wagner vertreten. In dem über 50 Teilnehmer großen Starterfeld dieser Altersklasse belegten Henrike Elise Hänsch einen sehr guten sechsten Platz, Simon Markiewicz und Maximilian Wagner wurden in ihren Altersgruppen jeweils Elfter. Betreut wurden die Schüler von den Eltern und Trainer Ulrich Duwe, denen ein herzliches Dankeschön gilt.

Zum gleichen Termin fand die Internationale Offene Landesmeisterschaft von Sachsen-Anhalt in Merseburg statt, die ebenfalls als Ranglistenturnier ausgeschrieben war. Mika Hochapfel, Marlon Duwe, Maria Leidert und Lena Lisowski trafen im Florett auf ein sehr starkes Starterfeld mit Fechtern aus den Leistungszentren. Unter den Augen von Trainer Rainer Wolf platzierten sich Marlon Duwe (6.) und Mika Hochapfel (7.) sowie Lena Lisowski (5.) und Maria Leidert (6.) allesamt im Vorderfeld. Auch hier gilt ein Dankeschön an Rainer Wolf und den Vater von Mika für die Betreuung der Sportler.

Beim gleichen Turnier starteten Bernd Kieselstein (Jahrgang 50+) und Paul Schreiber (Aktive). In einem großen und gutklassigen Feld von über 50 Teilnehmern aus dem In- und Ausland belegten beide Degenfechter zufriedenstellende Platzierungen im Mittelfeld. Aus gesundheitlichen Gründen übernahm der erfahrene Degenfechter Matthias Schreiber "nur" die Rolle des Betreuers.

Bilder