Atzendorf (mak) l Die Saison vernünftig zu Ende bringen - das war das Motto des SV Olympia Schlanstedt für die restlichen Spiele in der Fußball-Landesklasse, Staffel III. Nach dem Sonnabend steht fest: Es wird für den Tabellenletzten keine einfache Mission. Eine herbe 0:8 (0:1)-Pleite kassierten die Harzer bei der ZLG Atzendorf, vor allem in der zweiten Hälfte präsentierten sich die Gäste schwach.

Es dauerte, bis sich die Gastgeber auf Gegner und Rasen eingestellt hatten. Hinzu kamen schlechte Platzverhältnisse: "Die Bewässerungspumpe ist kaputt, der Boden war knüppelhart", sagte ZLG-Trainer Steffen Grohe. Davon unbeeindruckt, erzielte Tobias Sura den Führungstreffer für Atzendorf (30.).

Im Vorfeld warnte Grohe, dass die Schlanstedter bis zum Schluss gefährlich seien würde. Davon war diesmal jedoch nichts zu sehen. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Stefan Rock zum 2:0 und eröffnete den Torreigen. Schiedsrichter Tobias Grune musste im Akkord den Spielstand auf seinem Kärtchen notieren. Sura und Rock trafen doppelt, hinzu kamen Phillip Voigtländer, Robert Stange, Andreas Spangenberg und Benjamin Schleysing.

SV Olympia Schlanstedt: C. Stosch - Erdmann, Eggert, Ahrens, Hentschel, Köhler, S. Stosch (36. Wiesel), Jirka, Stickel, Lansmann, Stoffregen (69. Kosinski)

Torfolge: 1:0 Tobias Sura (30.), 2:0 Stefan Rock (50.), 3:0 Phillip Voigtländer (62.), 4:0 Robert Stange (68.), 5:0 Tobias Sura (71.), 6:0 Andreas Spangenberg (76.), 7:0 Stefan Rock (79.), 8:0 Benjamin Schleysing (82.); Schiedsrichter: Tobias Grune (Zerbst); Zuschauer: 45