Wernigerode (ige) l Die Spitzengruppe der Harzklasse, Staffel 3, hat sich durch das Remis im Spitzenspiel noch enger zusammen geschoben.

TSV Berßel - FSG Drübeck 3:3 (0:1). In einem abwechslungsreichen Topspiel liefen die Berßeler lange Zeit einem Rückstand hinterher. Erst nach der Pause wendete der Spitzenreiter das Blatt mit einem Doppelschlag. Der Drübecker Ausgleich durch Erik Heindorf läutete eine packende Schlussphase ein. Zwar glich Berßel postwendend durch Torjäger David Müller aus, doch die FSG wahrte mit dem späten Ausgleichstreffer ihre Chancen im Aufstiegskampf.

Torfolge: 0:1 Paul Kühn (13.), 1:1 Sebastian Seubert (46.), 2:1 Christian Lippoldt (55.), 2:2 Erik Heindorf (80.), 3:2 David Müller (82.), 3:3 Stephan Ahrends (88.); Schiedsrichter: Siegbert Suchalla (Blankenburg); Zuschauer: 20.

SG Benneckenstein/Hasselfelde II - Einheit Stapelburg 1:3 (0:1). Mit dem wichtigen Sieg hat sich Stapelburg zum ärgsten Verfolger des Spitzenreiters TSV Berßel aufgeschwungen. Trotz einer 2:0-Führung geriet der Sieg für den Tabellendritten noch einmal in Gefahr, dem Anschlusstreffer ließ Christian Kienert aber nur wenig später das entscheidende 1:3 folgen.

Torfolge: 0:1 Christoph Pennig (43.), 0:2 Oliver Lubahn (73.), 1:2 Thomas Hahne (81.), 1:3 Christian Kienert (85.); Schiedsrichter: Bernd Zander (Straßberg); Zuschauer: 30.

Rot-Weiß Abbenrode - SV Darlingerode/Drübeck II 1:0 (1:0). Den Abbenrödern war deutlich anzumerken, dass sie sich für die klare Derbyniederlage rehablitieren wollten. Die Vorgaben wurden gut umgesetzt, einzig die Chancenverwertung ließ einige Wünsche offen. Nach einem langen Einwurf war es schließlich Frank Steffen, der aus Nahdistanz zur Führung traf. Nach Wiederanpfiff steigerten sich die Darlingeröder, die besseren Chancen waren aber weiter beim Gastgeber. Da diese ungenutzt blieben, musste Keeper Marek Opitz kurz vor Schluss den Sieg retten.

Torfolge: 1:0 Frank Steffen (27.); Schiedsrichter: keine Angabe; Zuschauer: 35.

SG Ströbeck II/Danstedt - SV Langenstein II 4:1 (3:0). Ein überragender Christian Knuth führte die Gastgeber zum überraschenden Heimsieg. Bereits in der vierten Minute traf die Leihgabe der Ersten nach einem Befreiungsschlag zum 1:0. Beim zweiten Treffer wurde er nach einem Konter von Raik Glätzer freigespielt. Und dem 3:0, das Florian Willke per Freistoß erzielte, ging ein Foul an Knuth voraus. Nach der Pause drängte Langenstein auf den Anschluss, war aber in Tornähe nicht zwingend genug. Ganz anders Christian Knuth, der nach Doppelpass mit Glätzer das entscheidende 4:0 erzielte. Ein Freistoßtor von Andy Pförtner brachte den Gästen nur noch Ergebniskosmetik.

Torfolge: 1:0, 2:0 Christian Knuth (4., 30.), 3:0 Florian Willke (37.), 4:0 Christian Knuth (58.), 4:1 Andy Pförtner (72.); Schiedsrichter: Nick Strübig (Veckenstedt); Zuschauer: 50.

Eintracht Derenburg II - SG Langeln II/Heudeber II/Zilly II 3:1 (1:1). Das Kellerduell entwickelte sich zu einem sehenswertes Nachbarschaftsderby, das lange Zeit ausgeglichen verlief. Beide Teams spielten munter nach vorn, die Führung der Gastgeber wurde wenig später egalisiert. Nach der erneuten Führung gleich zu Beginn der zweiten Hälfte wirkte die Eintracht zielstrebiger und hatte auch mehr Spielanteile. Im Angriffsspiel der Gäste war zu viel Sand im Getriebe, so bedeutete der Treffer zum 3:1 bereits die Vorentscheidung. Ein Aufbäumen des Tabellenvorletzten blieb aus, folgerichtig war der zweite Saisonsieg für die Eintracht-Reserve verdient.

Torfolge: 1:0 Guido Ganso (18.), 1:1 Oliver Kriebel (22.), 2:1 Bert Reinicke (48.), 3:1 Fabian Herrmann (74.); Schiedsrichter: Maximilian Rubrecht (Blankenburg); Zuschauer: 25.