Hasselfelde (ige) l Mit den Offenen Landesmeisterschaften 3D (Kunststofftiere) starten die Bogenschützen aus Sachsen-Anhalt dieses Wochenende in Salzmünde in die Freiluftsaison. Ausrichter der ersten Titelkämpfe ist die Hallesche Feldbogengilde.

Nachdem die SG Grün-Weiß Hasselfelde im Vorjahr als Ausrichter dieser Meisterschaft mit 189 Anmeldungen einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnete, wird diese Bestmarke bei den bevorstehenden Titelkämpfen mit 195 Meldungen erneut übertroffen. Der Reiz dieser Landesmeisterschaft, sich mit Pfeil und Bogen auf einem interessanten Parcours mit 28 Zielen und bis zu fünf Kilometer Länge durch Wald und Feld zu bewegen und die 3D Kunststofftiere zu "jagen", findet immer mehr Interessenten.

Auch im Harzkreis sind eine Reihe Vereine und Bogensportler in dieser Disziplin sehr aktiv. Die Grün-Weißen aus Hasselfelde sind in Salzmünde durch Tino Goedecke, Stephan Losse, Lothar Kullmann und Joachim Krebs vertreten. Die Landesmeisterschaft gilt gleichzeitig als Qualifikation für die nationalen Meisterschaften des Deutschen Bogensport Verbandes (DBSV), die am 8. und 9. August im niedersächsischen Volkmarshausen stattfinden. Für die Deutsche Meisterschaft, die 2013 mit mehr als 500 Teilnehmern in Hasselfelde stattfand, wollen sich natürlich auch die Harzer Bogensportler qualifizieren.

Schon zwei Wochen nach den Landesmeisterschaften in Salzmünde ist die SG Grün-Weiß Hasselfelde Ausrichter der Landesmeisterschaft Feld und Wald des Bogensportbundes Sachsen-Anhalt. Auch bei diesem Wettkampf geht es auf einem Parcours durch das Waldgelände. Die Ziele sind hier jedoch Ringscheibenauflagen am ersten und Tierbildauflagen in unterschiedlichen Größen am zweiten Tag. Wenige Tage vor dem Meldeschluss liegen für diese Landesmeisterschaft bereits 92 Anmeldungen von Bogensportlern aus 25 Vereinen und fünf Bundesländern vor. Auch diese Teilnehmerzahl liegt deutlich über den 69 Startern aus dem Vorjahr. Weitere Informationen zu dieser Landesmeisterschaft folgen.