Wernigerode (ige) l Einen überaus erfolgreichen Start in die Sommersaison haben die Tennisteams des TC Wernigerode hingelegt. Die sechs Auftaktpartien zum Mai-Feiertag wurden allesamt gewonnen. Die Herren und beide Vertretungen der Herren 40+ legten 48 Stunden später ihren zweiten Saisonsieg nach und übernahmen damit die Tabellenführung.

Das Herrenteam des TCW absolvierte in der Besetzung Steffen Dreisbach, Stephan Schewior, Christoph Lehmann und Raik Mamier beide Auftaktbegegnungen in der Bereichsliga mit glatten 6:0-Siegen. Beim TC Oschersleben II blieben die Wernigeröder ohne jeglichen Satzverlust, in Gaensefurth gingen zumindest drei Matches über drei Sätze.

Auch die Herren 40+ ließen ihren Gegnern in den ersten beiden Landesoberliga-Spielen nicht die Spur einer Chance. Beim Magdeburger TC Germania setzte sich das TCW-Team mit Sönke Dreier, Guido Knoche, Guido Werner, Tom Estermann, Heiko Brast und Ronny Schwind souverän durch, die einzige Niederlage kassierte Heiko Brast denkbar knapp mit 6:4, 6:7, 6:7. Beim 9:0-Sieg über den Zeitzer TC, bei dem Lutz Püffeld für Heiko Brast ins Team rückte, gab der TCW lediglich vier Sätze ab.

An die Tabellenspitze hat sich auch die zweite TCW-Vertretung der Herren 40+ in der Bereichsliga gesetzt. Torsten Seidl, Gunther Müller, Henry Buch, Kurt Dinesen, Michael Baumgarten und Oliver Neugebauer fuhren deutliche Siege beim Hettstedter TC (6:0) und beim 1. TC Köthen (5:1) ein.

Abgerundet wurde das erfolgreiche Wochenende von zwei Derbysiegen: Die Damen 40+ des TC Wernigerode bezwangen den TC Rot-Weiß Halberstadt in der Landesliga mit 5:1, die zweite Mannschaft der Herren 60+ siegte in der Bereichsliga gegen den SV Thale mit 4:2 (siehe Namen Zahlen).