Halberstadt (esc/fbo) l Am Wochenende fanden die Landeseinzelmeisterschaften Sachsen-Anhalts der Senioren und Seniorinnen auf Classic statt. Es ging in sechs Wettbewerben über 2 x 120 Wurf, über Vor- und Endläufe, um die jeweiligen Pokale. Die Vorläufe mit jeweils 16 StarterInnen wurden im Mansfelder Land ausgetragen Mit dabei waren fünf Harzer Aktive. Für vier Harzer war nach den Vorläufen Endstation. Nur Carola Roedat vom Halberstädter KSV Harmonie (HKSVH) schaffte in Sangerhausen bei den Seniorinnen B (60 bis 69 Jahre) mit guten 520 Kegeln die Endläufe, welche am darauffolgenden Tag in Schönebeck stattfanden. Hier traf Carola 484 Kegel, womit sie auf insgesamt 1 004 Kegel kam. Damit belegte sie den vierten Platz. Nur ein Kegel fehlte ihr zum Gewinn der Bronzemedaille. Die Medaillen gingen an Heidrun Scharf (Lok Magdeburg, Vorlauf 532, Endlauf 530, Insgesamt 1 062), Brigitte Klunke (Rot-Weiß Großörner, 521, 485, 1 006) und Renate Schumann (ESV Roßlau, 502, 503, 1 005).

Bei den Seniorinnen A (50 bis 59 Jahre) traf Barbara Seiß (SV Rot-Weiß Wernigerode) 467 Kegel und kam auf den 15. Platz. Es siegte Dr. Ilka Pfeffer (Blau-Weiß Bad Kösen, 544, 497, 1 041). In der Altersklasse der Seniorinnen C (über 70 Jahre) gewann Karin Lippert (Eilslebener SV, 512, 505, 1 017. In der Altersklasse der Senioren A holte sich Udo Volkland (TuS Leitzkau, 521, 605, 1 126) die Meisterschaft. HKSVH-er René Bertram belegte hier den 16. Platz (475). Bei den Senioren B kam Bernhard Roedat (HKSVH), welcher kurzfristig für den erkrankten Klaus Liebke einsprang, mit 491 Kegeln auf den zwölften Platz ein. Hier siegte Hans-Georg Schaflik (Turbine Zschornewitz, 534, 558, 1 092). HKSVH-er Hans-Jürgen Schmidt landete bei den Senioren C mit 477 Kegeln auch auf Rang zwölf. Herbert Sachtler (Blau-Weiß Dessau (538, 510, 1 048) eroberte die Goldmedaille.