Halberstadt (geg/fbo) l Beim 43. Rennsteiglauf, größer und beliebtester Crosslauf in Europa, sind auch acht Halberstädter "Wiederholungstäter" angetreten.

Dirk Pohl war schon 21-mal am Start, davon 20-mal beim Supermarathon. Irmgard Eggert kann inzwischen auf 26 Starts verweisen, zehnmal auf dem Langen Kanten und 16-mal beim Marathon.

Auf der Strecke von Eisenach über Oberhof nach Schmiedefeld erwies sich Bernd Thomas erneut als leistungsstärkster Vertreter aus der Domstadt.

Auf der Supermarathon-Strecke (72,7 km) gab es 1 718 Finisher. Auf den 213. Platz, und damit Zwölfter seiner Altersklasse M55 kam Bernd Thomas (MSV Eintracht Halberstadt) in 7:16:31 Stunden. Platz 457. (89. M40) eroberte Jens Wolfgang Schlottag aus Emersleben in 7:51:02 Stunden. Gesamt-558. (105. in der AK M 50) wurde Dirk Pohl (MSV Eintracht) in einer Zeit von 8:02:07 Stunden. Irmgard Eggert, die für den Rennsteiglaufverein startet, durchquerte als 172. und Siebente ihrer AK W60 nach 9:14:35 Stunden die Zeillinie.

Im Marathon (43,5 km) gab es 2 150 Finisher, darunter auf Rang 428. (18. W60) Hannelore Rohde (MSV Eintracht), die 5:33:59 Stunden benötigte. 457. (42. W55) wurde Ilsemarie Seemann-Block (Rennsteiglaufverein) in einer Zeit von 5:39:55 Stunden.

446. in seiner Altersklasse M 50 wurde Peter Hackmann (MSV Eintracht) in 2:11:51 Stunden beim Halbmarathon (21,1 km, 4 395 Finisher). Gesamtrang 460 beziehungsweise den 34. in der Altersklasse W 60 eroberte Gitta Lindemann-Hackmann (MSV Eintracht). Sie kam nach 2:29:21 Stunden im Ziel an.