Heudeber (fbo/wie) l Zum Saisonabschluss haben die Kegler des SC 1919 Heudeber ihre Vereinsmeister in drei Kategorien ermittelt.

Dass zu diesem Wettstreit alle Kegler begrüßt werden können, wird von Vereinsseite immer wieder angestrebt, doch ein "100 Prozent" wird es wohl nicht geben, so auch diesmal.

Die vermeintlichen Favoriten und Titelverteidiger waren aber am Start. Bei den Herren konnte man aufgrund des breiten Starterfeldes einen spannenden Verlauf erwarten. Bei den Damen (fünf Starterinnen) setzte sich wie erwartet Titelverteidigerin Jana Hartmann durch. Mit 892 Holz kam sie dem Herrenbestwert sehr nahe und sicherte sich mit deutlichem Vorsprung Platz eins. Zweite wurde Jana Puschmann, die sich zuletzt mit guten Holzzahlen einen Startplatz in der Mannschaft erkegelte (854).

Übersichtlich war die Starterzahl bei den Nichtaktiven. Lediglich zwei Teilnehmer "duellierten" sich hier. Weil sich Titelverteidigerin Evelin Raeck zu den Aktiven gesellte, war der Weg frei für Julia Tschoepe sich den Titel zu erspielen. Mit 758 Holz lag sie deutlich vor Marion Zander (678).

Bei den Herren (7) kam es zum spannenden Verlauf. Christopher Wiedenbach legte 887 Holz vor, René Puschmann konterte und schob 894. Titelverteidiger Marcus Wiedenbach mühte sich, doch seine 890 Holz reichten nur zu Platz zwei.

Danach wurde die Saison 2014/15 in gemütlicher Runde ausgiebig ausgewertet.